Frucht
gekocht
Getränk
Haltbarmachen
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kirschsirup

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.10.2011 6646 kcal



Zutaten

für
1 kg Kirsche(n), gewaschen und entsteint gewogen
1 ½ Liter Wasser
1 ½ kg Zucker
1 Stück(e) Zitrone(n), der Saft hiervon (ca. 150ml)
50 g Zitronensäure, oder Vitamin C-Pulver

Nährwerte pro Portion

kcal
6646
Eiweiß
8,70 g
Fett
3,38 g
Kohlenhydr.
1,617,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Kirschen entsaften. Das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen. Den Topf vom Herd nehmen und restliche Zutaten und den Kirschsaft hinzufügen und gut umrühren.
Eine Stunde ziehen lassen, wieder auf den Herd stellen, kurz aufkochen lassen und den noch sprudelnden Sirup randvoll in 3 1 Liter Flaschen abfüllen. Die Flaschen vorher mit heißem Wasser ausspülen und im "Kopfstand" abtropfen lassen.
Erkalten lassen.

Am besten schmeckt der Sirup in kaltem Mineralwasser mit einer Scheibe Zitrone!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kathrinv

Hallo, wir haben gerade eine ganze Kirschflut zu verarbeiten, süß und sauer, und ich möchte bei den Mengen nicht nur Kuchen und Marmelade machen... Sirup klingt nach einer tollen Idee. Aber für welche Art Kirschen ist dieses Rezept denn gedacht? LG Kathrin

29.06.2015 11:57
Antworten
Teakettle

Hallo, nachdem ich einige Kilo Kirschen vor dem Faß (mein Schatz schlägt alles Obst ein zum Schnaps brennen) retten konnte, habe ich gestern Kirschsirup nach diesem Rezept fabriziert. Heute habe ich probiert und muß sagen: Super geworden. Allerdings habe ich dreierlei Sorten gemacht. Eine, ohne etwas am Rezept zu ändern. Sehr fein. Aber die Abrundung des Geschmacks - einmal mit Zimt und Kirschwasser und einmal mit Amaretto und Kirschwasser - ist auch nicht zu verachten. Ich könnte mich jetzt echt nicht entscheiden, welcher "der beste" ist. Ich kann mir auch Rum und Vanille als Zusätze gut vorstellen. Und evtl. auch Glühwein- oder Lebkuchengewürz......dieses Rezept werde ich auf jeden Fall behalten! Danke. Gruß vom Teekesselchen

04.07.2014 22:22
Antworten