Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.10.2011
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 867 (4)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.03.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Rotbarschfilet(s), Seelachs, Kabeljau, Scholle etc.
150 g Cocktailtomaten
150 g Speck, durchw.
1 gr. Dose/n Tomate(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
2 EL Weißweinessig
3 EL Weißwein
2 TL Thymian, (frisch oder TK)
  Salz und Pfeffer
  Piri-Piri (nach Geschmack für die pikante/schärfere Version)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gewaschenes und trocken getupftes Fischfilet salzen und pfeffern, in eine eingefettete Auflaufform geben.
Den gewürfelten Speck in 2 EL Olivenöl goldbraun rösten. Die gewürfelte Zwiebel dazu geben und ebenfalls Farbe nehmen lassen.
Mit dem Essig ablöschen, diesen fast verkochen lassen.
Die etwas zerkleinerten Dosentomaten und den gehackten Knoblauch dazugeben, einige Minuten lebhaft köcheln lassen.
Den Weißwein und den Thymian dazu, noch einmal kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tomatensoße über den Fisch geben, die kreuzweise eingeritzten Kirschtomaten darauf verteilen und ab auf die mittlere Schiene in den Backofen bei 200 Grad für ca. 15 Minuten.

Für die kohlehydratarme Küche ohne Beilagen, alle anderen genießen mit Bandnudeln und einem frischen Blattsalat.
Diejenigen, die eine pikantere/schärfere Version bevorzugen, geben zusätzlich eine zerkleinerte Piri Piri-Schote in die Tomatensoße (eingelegte portugiesische Chilischote).