Bewertung
(5) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.10.2011
gespeichert: 130 (1)*
gedruckt: 519 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.07.2005
13 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Pistazien, ohne Schale
1 TL, gestr. Gemüsebrühe, gekörnte
400 g Sahne, oder Panna cucina
100 ml Wasser
1 Msp. Peperoncini, getrocknete
  Salz
  Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pistazienkerne, bis auf einen EL, im Mörser grob zerkleinern. In einer beschichteten Pfanne unter ständigem Rühren vorsichtig anrösten. Die Panna cucina (oder Sahne) und die gekörnte Gemüsebrühe hinzufügen. Bei kleiner Flamme/Temperatur unter ständigem Rühren ca. 15 Min. einkochen lassen. Zwischendurch ca. 100 ml Wasser hinzufügen und weiter einkochen lassen, bis eine sämige Masse entsteht (der Pistaziengeschmack wird dadurch intensiver). Mit Salz und schwarzem Pfeffer nach Belieben abschmecken.

Die fertige Masse mit gekochter Pasta (z.B. Casarecce Siciliane) vermengen und servieren.
Sehr lecker ist die Pistaziencreme auf einer Pizza. Hier kommt auf die Pistaziencreme noch Büffelmozzarella (mein Favorit).

Den aufgesparten EL Pistazien auf die fertige Pasta oder Pizza streuen und servieren.