Schlemmer-Kohlsuppe


Rezept speichern  Speichern

verfeinert mit geriebenem Käse, Kochsahne und frischem Thymian

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 18.10.2011



Zutaten

für
800 g Weißkohl, (1/2 kleiner Kopf)
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch, (auf Wunsch)
2 EL Rapsöl
100 ml Weißwein, trockener
1 TL Kümmel
1 TL Fenchelsamen
1 Becher Gemüsebrühe (Fertigprodukt zum Auflösen)
200 ml Rinderbrühe aus dem Glas
1 Tasse Wasser
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise(n) Paprikapulver
einige Stiele Thymian
1 Handvoll Käse, geriebenen, Emmenthaler
1 Schuss Sahne, (Kochsahne 15%)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst werden die Zwiebel und der Knoblauch enthäutet und klein geschnitten.
Eine Pfanne erhitzen, das Öl dazu geben sowie die Knoblauch- und Zwiebelwürfel glasig dünsten.
Die gedünsteten Zwiebeln und Knoblauchscheiben mit dem Wein ablöschen und nun die Fenchelsamen und den Kümmel dazugeben.
Während der Wein vollständig verkocht, nun den Kohl in mittelgroße Stücke schneiden
Den Kohl dann solange im Topf andünsten, bis die Kohlstücke leicht glasig glänzen.
Dann das Wasser, die Rinder- und den Becher Gemüsebouillon über den gedünsteten Kohl geben bis er bedeckt ist.

Jetzt die Suppe mit dem klein geschnittenen Thymian, Pfeffer und Paprika würzen.
Schließ den Topf mit einem Deckel und leise köcheln lassen. Zum Schluss die Suppe mit der Kochsahne und dem geriebenen Käse abrunden.

Hinweis:
Die Suppe muss nur leicht köcheln bis die Kohlstücke gar sind.
Weißkohl dauert etwa 30-50 Minuten.
Je weicher die Kohlstücke sind, desto leichter verdaulich sind sie.

Wir reichen dazu dunkles Bauernbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bruce39

Hallo, man muss den Kohl sehr lange garen damit er weich wird, also 50 Min.ist nicht zu lange. Aus mangel an Fenchelsamen habe ich etwas Anisgewürz genommen und weil ich es übrig hatte Schmand anstelle der Sahne. Mit dem Käse kann noch ein zusätzlicher Geschmack dazu. Uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Bruce39

07.10.2015 09:41
Antworten
Stephke

Es hat uns gemundet! Super leckere Gewuerzauswahl.

10.09.2013 17:02
Antworten
Chris7474

Ich noch mal Die Supper hat super geschmeckt, die Idee mit dem Fenchel + Weiswein ist ja umwerfend !!! Zum Glück hatte ich noch die Kartoffeln gemacht, die sollten schon sein. Beim nächsten mal dann auch mit Schweinegeschnetzel, oder vielleicht Lamm ? Ein paar Möhren waren bei mir noch dabei, und von der Sahne habe ich ca 100 ml gebraucht. Klasse Rezept, aber wir haben gestern zu zweit alles aufgegessen. Wie das war für 4 Personen gedacht ?? *grins*

25.08.2013 21:59
Antworten
Chris7474

Hallo, danke für das leckere Rezept. Jetzt sind bei mir alle Zutaten im Topf. Da überlege ich grade, wovon wird man da eigentlich satt, ist ja im Grunde nur Kohl. Daher muss Göga jetzt noch Katoffeln schälen, die koch ich halt extra. Vielleicht sollte man beim nächsten mal auch etwas Suppenfleisch reintun... nur mal als Idee. Aber es duftet schon lecker aus dem Topf !!! Viele Grüsse Chris

24.08.2013 21:15
Antworten
MedTenerife

habe die suppe gestern ausprobiert. sehr lecker und sie ist bei meiner family gut angekommen. danke fürs rezept saludos medi

06.06.2013 09:56
Antworten