Bewertung
(65) Ø4,28
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
65 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.10.2011
gespeichert: 2.517 (2)*
gedruckt: 20.472 (25)*
verschickt: 121 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2008
414 Beiträge (ø0,11/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
21 g Hefe, frisch
1 Prise(n) Zucker
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
300 ml Wasser, lauwarm
  Außerdem:
10  Würstchen
  Senf
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.
Die Hefe in ein Schälchen geben, mit einer Prise Zucker und etwas Wasser anrühren. Dies in die Mulde geben und mit dem Finger etwas ins Mehl rühren. Das Salz, Olivenöl und restliche Wasser dazu geben und zu einem Hefeteig verarbeiten. Es kann sein, dass man noch etwas Wasser braucht, es sollte ein weicher, nicht klebender Teig sein, den man kurz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchknetet. Den Teig in die Schüssel zurückgeben, feucht abdecken und an einem warmen Ort, etwa 30 Min. gehen lassen. Er sollte sein Volumen deutlich vergrößert haben.

In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Ofen auf 200° Grad vorheizen.

Ist der Teig soweit, ihn nochmals kurz durchkneten und teilen. Den anderen Teil in die Schüssel zurücklegen und abdecken. Den Teig nun auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn auswallen. Ich nehme dann einen Pizzaroller und schneide ihn in dünne Streifen. Diese wickelt man nun vorsichtig um ein Würstchen, von oben nach unten, nicht zu eng, es darf stellenweise auch noch etwas Würstchen herausschauen. Ich gehe dann nochmals mit einem Streifen von unten nach oben hoch. Auch muss man oben beim "Kopf", einen Sehschlitz für die Augen frei lassen.
Die Mumien auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen etwa 10-15 Min. backen. Da sollte man nachschauen, die obere Lage Teig sollte eine leicht braune Farbe haben, ansonsten sollten sie doch eher hell bleiben. Herausnehmen und auf ein Kuchengitter legen.
Mit der anderen Teighälfte genauso verfahren. Bei mir ergibt eine Hälfte Teig, immer 5 umwickelte Würstchen, die auch am besten eine Länge von 16cm haben sollten.
Sie schmecken noch warm sehr fein, aber auch ausgekühlt. Bei den ausgekühlten Mumien geht man dann hin und gibt mit dem runden Ende von einem Zahnstocher, zwei Punkte oben in die Sehschlitze als Augen. Diese dann auf einem Teller oder einer Platte anrichten.