Zwieback-Schichttorte


Rezept speichern  Speichern

ohne Backen, DDR-Rezept, für heiße Sommertage

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.10.2011



Zutaten

für
1 Pck. Zwieback
1 Glas Apfelmus
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
500 ml Milch
3 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Eine eckige Auflaufform mit Zwieback auslegen. Darauf ein halbes Glas Apfelmus verteilen. Darauf wieder eine Schicht Zwieback und eine Schicht Apfelmus geben. Mit einer letzten Schicht Zwieback abschließen.

Den Vanillepudding mit Milch und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und lauwarm über die Schichtspeise geben. Die Auflaufform in den Kühlschrank stellen und etwa 3 Stunden durchziehen lassen. Gut gekühlt als Dessert oder Kuchen genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schroddele

Dies ist das Lieblingsdessert meines Vaters. Wir haben es allerdings nie als Torte gegessen, sondern im Schälchen als Dessert. Wir haben folgendermaßen geschichtet: Unten Zwieback, darauf Apfelmus, darauf Vanillepudding. Das sah dann optisch auch immer ganz nett aus mir dem glatten Pudding oben. Achso, und Rosinen kamen auch noch mit rein. Schmeckt auch lecker mit Rum-/ Branntweinrosinen.

26.08.2020 18:55
Antworten
Leckermaul_1

Ich habe diesen Kuchen heute das 1. Mal gemacht. Zwar sieht er optisch nicht sehr gut aus, aber er schmeckt einfach traumhaft lecker. und gesund ist er außerdem.

13.07.2014 21:45
Antworten
Tante-Dorle

Geht schnell zu machen und ist lecker. Hat mich an die alte Zeit erinnert. Danke und LG

18.01.2013 12:15
Antworten
Schelly1982

Hab ein Rezept zur Verwendung von übrig gebliebenem Zwieback gesucht. Da ich alles da hatte, hab ich's direkt ausprobiert und am nächsten Tag probiert. Es hat mir leider gar nicht geschmeckt :( Der aufgeweichte Zwieback war eklig. Vielleicht würde es mir mit Bisquitteig schmecken, denn der Pudding mit dem Apfelmus war lecker.

27.07.2012 19:35
Antworten
sabinew58

hallo, was auch noch gut schmeckt ist die variante: gekochter rhabarber mit einigen erdbeeren drin (oder auch nicht), zweiback und pudding. immer eine schicht nach der anderen drauf - das haben wir schon als kinder GESPACHTELT WIE DIE BÖSEN und meine kinder und nun auch schon enkel mampfen das genauso gern. natürlich - auch wenn`s schwer fällt! - abkühlen lassen;-)

16.12.2011 17:52
Antworten
Schmackofatz17

Hallo Cardaya, danke für deine Bewertung. "Mamas Küche" wird immer die beste sein. Ich finde auch, der Kuchen ist eine leichte Alternative. Außerdem kann mein Nachwuchs den auch schon "mümmeln". Liebe Grüße

24.11.2011 21:04
Antworten
cardarya

Ich kenne die Torte von meiner Mama und sie ist sagenhaft LECKER :D Mein Lieblings Kuchen, gibt es immer zu jeden Geburtstag, und haut auch nicht so auf die Hüften wie andere Torten. Lg

24.11.2011 08:47
Antworten