Vegetarisch
Aufstrich
Frühling
Frühstück
Haltbarmachen
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Holunderblütengelee

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 18.10.2011



Zutaten

für
1.250 ml Wein (Roséwein, z. B. Portugieser Weißherbst), lieblich
40 Holunderblütendolden
150 ml Limettensaft, frisch gepresst
2 Pck. Gelierzucker (2:1)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Ruhezeit ca. 480 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 535 Min.
Die Holunderblüten von den groben Stielen befreien, abschütteln, nicht waschen! Dann in ein Glasgefäß geben und mit Roséwein übergießen. Die Blüten etwas runterdrücken, damit sie bedeckt sind. Das Gefäß verschließen und mindestens 8, besser 24 Stunden ziehen lassen.

Danach erst durch ein Küchensieb, dann durch einen Kaffeefilter oder Ähnliches abseihen, um die Schwebstoffe zu entfernen. Die Flüssigkeit in einen großen Topf gießen. Den Limettensaft sowie den Gelierzucker zugeben. Unter Rühren aufkochen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Den Geliertest durchführen. Heiß in vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen.

Die Holunderblüten kann man bei einem Spaziergang selbst sammeln, aber bitte nicht an einer Straße.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

margu15

hat nicht geschmeckt, hab aber ein anderes m. O-Saft gemacht, das war besser.

29.06.2013 11:36
Antworten