Kürbis-Curry Suppe


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (205 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.10.2011 159 kcal



Zutaten

für
1 kleiner Kürbis(se), (z. B. Hokkaido)
1 kleine Zwiebel(n)
500 ml Gemüsebrühe
etwas Weißwein
100 g Schlagsahne, n. B. etwas mehr
2 TL, gehäuft Currypulver
Salz
Pfeffer
Muskat
Zucker
etwas Butter, oder Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
159
Eiweiß
2,83 g
Fett
12,09 g
Kohlenhydr.
9,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis waschen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
In einem Topf nun die Butter erhitzen. Kürbis- und Zwiebelwürfel dazu geben und kurz andünsten. Mit etwas Weißwein ablöschen.
Dann mit Gemüsebrühe auffüllen, so dass der Kürbis leicht bedeckt ist.
Sobald der Kürbis weich ist, Sahne und Curry dazu geben und mit dem Pürierstab alles cremig pürieren, evtl. noch etwas einkochen lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zucker abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Ich habe die doppelte Menge für 4 Erwachsene gemacht, den Weißwein weggelassen. Hat uns gut geschmeckt! 🎃

11.11.2020 07:58
Antworten
sani60

Ich geb immer noch etwas geröstete Kastanienstückchen dazu.

17.10.2020 06:11
Antworten
Moppelich14

Perfekt. Super einfach und super lecker. Hab sie mit meinem monsieur cuisine gemacht. Alles top. Meine Mutter und mein Mann waren begeistert

22.09.2020 08:22
Antworten
SchatziAnne

Jetzt muß ich aber endlich diese hervorragende Suppe auch mal kommentieren. Bereits mindestens 10 x gekocht, einfach nur super!!Allerdings mit kleinen Abänderungen (bitte nicht böse sein)!Ich ändere ständig alles ab, ist bestimmt auch Geschmacksache! Zusätzlich gebe ich noch 3 Kartoffeln, 2 Äpfel und etwas Ingwer (daumengroß)hinzu!! Hammer!Danke fürs Rezept Frohes Fest LG Schatzi Anne

15.12.2019 11:40
Antworten
Minkalie

Ich wollte mal eine andere Kürbissuppe machen als meine "Standard-Suppe" und da hat dieses Rezept gut gepasst. Mal geschmacklich was anderes durch den Weißwein und den Curry.Sehr fein.

26.10.2019 13:05
Antworten
bibibeate

Hallo Wuscheline, heute abend gab es hier deine feine Suppe und sie hat uns auch sehr lecker geschmeckt. Ich habe auch etwas mehr Flüssigkeit benötigt. Weil ich anstatt Wein mit Sekt abgelöscht hatte, habe ich gleich den ganzen Piccolo hineingegossen. :-) Sahne hab ich auch ein bisschen mehr dazugegeben. Und dann war ich ganz mutig und habe zum Curry noch etwas Kreuz- kümmel in die Suppe gerührt. Ja, und für die Schärfe habe ich -aber nur auf meinen Teller- noch einige Chiliflocken gestreut. Ich fand die Suppe einfach klasse und danke dir für dieses Rezept. Ich werde das in den nächsten Monaten bestimmt noch oft nachkochen.. lg Bibi

10.09.2012 21:09
Antworten
mima53

Hallo liebe Wuscheline, bei mir gab es auch heute diese köstliche Kürbissuppe, mein Kürbis wog 1 kg, ich habe noch 100 ml Brühe nach gegossen und die Suppe war dicklich, für mich genau richtig, ich mag die Kürbissuppe gerne so und hat auch lecker geschmeckt die Suppe ist schnell gekocht und mit den Gewürzen, vor allem Curry, schmeckt diese sehr lecker liebe Grüße Mima

10.09.2012 20:14
Antworten
Wuscheline

Hallo mima, es freut mich wirklich sehr, dass Du mein Rezept ausgesucht hast und es Dir auch noch geschmeckt hat! Ich mag sie auch lieber etwas dickflüssiger ;-) und ich fand mit Curry ist es mal was ganz anderes als man sonst so kennt. Vielen lieben Dank für die tolle Bewertung! Liebe Grüße Wuscheline

11.09.2012 12:51
Antworten
Hanka78

Hallo, ich darf als erste dieses Rezept bewerten. Habe es gestern gekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Allerdings hatte ich scheinbar einen recht großen Kürbis, so dass ich die 2,5-fache Menge an Brühe bzw. Wasser gebraucht und auch einen ganzen Becher Sahne verwendet habe. Trotzdem war es noch recht breiig. Die Currynote ist jedenfalls mal was anderes :-) LG Hanka

08.09.2012 09:16
Antworten
Wuscheline

Hallo Hanka, es freut mich sehr, dass Euch die Suppe geschmeckt hat! Vielen Dank! Ich kaufe gerne die kleinen Hokkaidos. Da hatte uns die Flüssigkeitsmenge gereicht. Aber klar, je größer der Kürbis umso mehr Flüssigkeit wird benötigt. Und dann kommt es noch auf einen persönlich an, wie dickflüssig man die Suppe möchte, entsprechend kann man mit der Flüssigkeitsmenge variieren. Vielen Dank jedenfalls für's Ausprobieren und meine erste Bewertung! ;-) LG Wuscheline

09.09.2012 21:59
Antworten