einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Saucen
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi mit Kürbissauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.10.2011



Zutaten

für
1 kleiner Kürbis(se), (z. B. Hokkaido)
1 kleine Zwiebel(n)
etwas Weißwein
etwas Gemüsebrühe
250 g Schlagsahne, nach Bedarf noch etwas mehr
1 EL Butter, oder Öl
Zucker, je nach Geschmack
Salz
Pfeffer
Muskat
1 Pck. Gnocchi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst den Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Nun die Butter oder das Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbiswürfel dazu geben und leicht anrösten. Zwiebelwürfel dazu geben und glasig dünsten.
Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und dann mit etwas Gemüsebrühe auffüllen, gerade so, dass der Kürbis halb bedeckt ist. Zwischendurch umrühren. Dann Sahne dazu geben, sämig einkochen lassen und das Ganze mit Zucker, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
In der Zwischenzeit die Gnocchi kochen.
Die Sauce ist fertig, wenn der Kürbis weich, aber noch leicht bissfest ist und die Sauce eine sämige Konsistenz hat. Gnocchi in die Pfanne geben, kurz umrühren und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuniaJakob

Hallo Wuscheline! Bei uns gab es die Kürbissauce gerade zum Abendessen, allerdings zu Penne und Spirelli, nicht zu Gnocchi. Ich hatte mich aus Zeitgründen für dieses Rezept entschieden, weil es so unkompliziert wirkte. Das war es auch. Geschmacklich habe ich gar nicht so hohe Erwartungen gehabt, aber ich lag falsch. Die Sauce war richtig gut! Ich habe die Sahne wie Fischadler teils durch Milch ersetzt und am Ende alles kurz mit dem Pürierstab bearbeitet, da ich den harten Kürbis vorher nur grob gewürfelt hatte, sonst aber alles nach Anleitung gemacht. Das Resultat hat die ganze Familie überzeugt. Meine Söhne wünschten sich hart gekochte Eier dazu. Auf die Kombi wäre ich wohl eher nicht gekommen, aber das passte gar nicht mal schlecht! :) Danke dafür! Wird bestimmt wieder gemacht. Viele Grüße und ein Bild sendet JuniaJakob

19.09.2015 19:42
Antworten
Fischadler

Ich werde einen Teil der Sahne durch Milch ersetzen. Ist mir sonst zu gehaltvoll.

07.01.2015 14:42
Antworten
elfe_78

Sehr lecker! Danke für das doch recht fixe Rezept :)

07.06.2013 18:11
Antworten