Kürbis-Hack Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.10.2011



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
4 Stiel/e Thymian
1 EL Olivenöl
800 g Hackfleisch, gemischtes
Salz und Pfeffer
850 ml Tomate(n), (evtl. mit Pecorino und Knoblauch a. d. Glas)
Zucker
Muskat
800 g Kürbis(se), (Hokkaido)
100 g Bergkäse, oder Gouda
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Waschen des Gemüses setze ich voraus.
Zwiebeln würfeln oder Scheiben schneiden. Vom Thymian Blättchen abzupfen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Hack darin ca. 3 Minuten krümelig braten. Zwiebeln auch kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Tomaten mit Saft (oder Mischung mit Pecorino und Knoblauch) dazugeben, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Muskat abschmecken.

Ofen auf 200° Ober/Unterhitze oder 175° Umluft vorheizen.

Kürbis zuerst in Spalten schneiden und dann quer halbieren (da es so schwer geht, schneide ich von den etwas dickeren Spalten Scheiben ab).
Hacksoße in eine Auflaufform geben und den Kürbis obendrauf verteilen. Im heißen Ofen 45 Minuten backen.

Nach 20 Minuten den Bergkäse obendrauf streuen und fertig backen.

Wir essen Reis dazu oder Baguette.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anfi63

Sehr lecker, habe es bereits zum 2. Mal gemacht. Immer mit Hokkaido.

24.10.2020 19:16
Antworten
anemone76

Hallo, nein. da ist wohl beim einstellen was falsch gelaufen. Ich nehme ab und an von Barilla die obengenannte Sosse! Lg Anemone

10.11.2012 16:14
Antworten
BreakingDawn

Sind getrocknete Tomaten aus dem Glas gemeint? Wenn ja, gibt es die auch ohne Öl..?

09.11.2012 19:48
Antworten
anemone76

Danke fürs ausprobieren! Gab es bei mir dieses Jahr noch gar nicht, muß ich unbedingt noch machen. Lg Anemone

10.11.2012 16:15
Antworten
adamek8

Habe fast identisches Gericht gestern gemacht! Habe allerdings Kürbis (Hokkaido) in mundgerechte Stücke geschnitten und mit gehacktem Knoblauch etwas vorher angedünstet. Auch doppelte Käsemenge genommen! Absolut empfehlenswert! Am nächsten Tag schmeckt noch würziger!

02.11.2012 20:28
Antworten