Holunderblütengelee


Rezept speichern  Speichern

der Geschmack ist sehr intensiv, lassen Sie sich überraschen!

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.10.2011



Zutaten

für
2 Liter Traubensaft oder Apfelsaft oder Orangensaft
10 Holunderblütendolden
n. B. Gelierfix oder Gelierzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 19 Minuten
Die Holunderblüten 24 Stunden im Saft ziehen lassen. Danach den Saft durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb filtern. Als Gelee nach Belieben einkochen.

Verwendet werden kann jede Art von Gelierfix und Gelierzucker. Bitte entsprechend der Menge verwenden und nach Angabe des Herstellers verarbeiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frensch

Ein fruchtig, leicht herbes Gelee. Ich habe 250 ml Apfelsaft zu dem Orangensaft genommen. Grüße Vera

06.06.2016 21:37
Antworten
ankleima

Hallo, hab das Rezept nachgekocht und Orangensaft aus dem Tetrapack genommen. Ich mag sehr gern die fruchtig-herbe Note von diesem Gelee. Lg ankleima

20.06.2015 11:57
Antworten
Goerti

Hallo! Welche Säfte du nimmst, ist wohl Geschmackssache und mischen kann man sicher auch. Ich würde jedoch einen sehr hochwertigen Saft bevorzugen oder den Saft am besten frisch pressen. Viel Spaß noch! Grüße von Goerti

05.06.2016 19:07
Antworten
Frensch

Kann man Organgensaft und Apfelsaft mischen? Heute musste ich aus der Not heraus 1 Liter Organgensaft aus demTetrapack nehmen, um den frisch gepflückten Holunderdolden im Saft ziehen zu lassen. Morgen wollte ich 1 Liter naturtrüben Apfelsaft oder Orangensaft dazu nehmen. Würde die Marmelade trotzdem schmecken? Herzlichen Dank im Voraus Viele Grüße Vera

05.06.2016 16:06
Antworten
Goerti

Hallo, ich habe letzte Woche dein Rezept ausprobiert. Mit frisch gepressten Orangensaft, welchen ich genommen habe, wird fast ein wenig der Hollergeschmack übertüncht. Schmeckt aber trotzdem sehr gut. Und ist sehr schnell und einfach gemacht! Lecker! Grüße Goerti

19.06.2013 17:13
Antworten