Polenta-Schmarren mit Zwetschgen-Apfel Mus


Rezept speichern  Speichern

süße Hauptspeise oder Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.10.2011 662 kcal



Zutaten

für
125 ml Milch
10 g Butter
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
60 g Polenta, (Maisgrieß)
2 Eigelb
150 g Quark, (Topfen)
40 g Mehl
2 Eiweiß
etwas Öl oder Butter, zum Backen
200 g Zwetschgen
250 g Äpfel
1 EL Zucker
50 ml Apfelsaft
etwas Zimt, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
662
Eiweiß
22,18 g
Fett
25,27 g
Kohlenhydr.
86,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst für das Mus die Zwetschgen entkernen und vierteln. Die Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Zwetschgen- und Apfelstücke in einen Topf geben. Zucker und Apfelsaft zugeben, aufkochen lassen und zugedeckt für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Danach mit dem Stabmixer fein pürieren, mit etwas gemahlenem Zimt abschmecken und abkühlen lassen.

Für den Schmarren Milch, Butter, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Polenta einrühren, kurz etwas einkochen und danach abkühlen lassen.
Eigelb und Quark miteinander verrühren und den Polentabrei löffelweise unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und zusammen mit dem Mehl unterheben.

Etwas Öl oder Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Teig einfüllen und auf dem Herd goldgelb anbacken. Mit einem Pfannenwender in 4 Teile teilen. Diese wenden und auf der anderen Seite ebenfalls goldgelb backen. Danach in mundgerechte Stücke zerteilen.
Auf Teller verteilen, mit etwas Puderzucker bestäuben und mit dem Zwetschgen-Apfel Mus servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kater-Malou

Mmh, das hat sehr lecker geschmeckt. Wir haben es auch mit weniger Zucker gegessen und mit Apfelmus dazu. Und liebe(r) Rocky - von einem ganz ähnlichen Teller wie deinem, nur gelb geflammt :) Vielen Dank für das Rezept! Malou

20.02.2017 13:54
Antworten
tigerlili738

Super lecker ! Hab allerdings weniger Zucker genommen ( wir mögen's nicht ganz so süss) . Dazu gab's selbstgemachtes Quittenkompott. Danke für das sensationelle Rezept!

25.02.2016 19:14
Antworten
mch_66

Hat sehr, sehr gut geschmeckt, werde ich sicher öfters machen. Der Schmarren ist echt eine Sensation!!!

21.06.2013 13:51
Antworten