Nürnberger Würstchenpfanne mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.84
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 12.10.2011 530 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), fest kochend
2 Knoblauchzehe(n)
150 g Zwiebel(n)
500 g Paprikaschote(n)
400 g Bratwurst (Nürnberger Rostbratwürstchen)
1 EL Butterschmalz, oder Öl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
530
Eiweiß
18,84 g
Fett
33,35 g
Kohlenhydr.
37,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Kartoffeln waschen und in Wasser ca. 25 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken, pellen und abkühlen lassen.
Knoblauch und Zwiebel abziehen. Knoblauch hacken, Zwiebel in Streifen schneiden. Paprikaschoten putzen und in grobe Stücke schneiden. Bratwürste in 3-4 cm lange Stücke teilen.

Kartoffeln grob würfeln.
Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Paprika bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Bratwurst und Kartoffeln in die Pfanne geben und ca. 10 Minuten braten. Mit den Gewürzen abschmecken.
Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Mit der Wurstpfanne vermischen und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine herzhaft leckere Resteverwertung, die zudem oberlecker schmeckt. Bei uns gabs noch Gurkensalat dazu. Juulee

10.08.2021 17:49
Antworten
Jeneda

Ein wirklich leckeres und schnelles Rezept. Vorallem mein Mann war sehr begeistert, der sonst nicht so der Paprika-Esser ist! Danke fürs tolle Rezept! :)

30.06.2016 16:35
Antworten
badegast1

es kamen noch frische Thymian- und Majoranblättchen dazu

11.08.2015 16:12
Antworten
badegast1

Hallo, die Würstchenpfanne gab es bei uns mit grober Bratwurst. ich habe das Brät portionsweise herausgedrückt und als "Bällchen" angebraten. Die Paprika habe ich auch eher kleiner gewürfelt, weil wir das lieber mögen. Sonst aber nach Rezept. Sehr lecker! Vielen Dank fürs Rezept. LG Badegast

11.08.2015 16:10
Antworten
Dacota2006

Hallo, heute gab es diese leckere Würstchenpfanne und dazu Salat. Allerdings wurde das Ganze komplett im Freien auf unserem Gasgrill zubereitet. Die Würstchen am Stück auf dem Grillrost und das Gemüse in einer Eisenpfanne auf der Kochflamme daneben. Auf dem Teller fanden dann Würstchen und Gemüse zusammen. Ansonsten von den Zutaten und Gewürzen nach Rezept. Liebe Grüße Dacota2006

03.06.2015 21:24
Antworten
Patzi

Jo, was soll ich da groß schreiben. Schmeckt! Mäkelkind hat Bratwurst gegessen! Kam seit langer Zeit nicht mehr vor! Übrigens hab ich die Kartoffeln nicht ganz durchkochen lassen, sie hatten noch sehr gut Biss. Nach dem Braten in der Pfanne, ca. 10-15 Minuten, waren sie dann perfekt!

09.02.2014 20:32
Antworten
knusperelfe

He, moment mal- ich hab nicht Null Sterne gegeben *kopfschüttel* Das tut mir Leid! Keine Ahnung wie das passiert ist...

23.08.2012 12:41
Antworten
knusperelfe

Hallo, aus Angst das die Kartoffeln zu weich/matschig werden, habe ich selbst bei der halben Menge alles auf zwei Pfannen aufgeteilt- und glaube das war auch ganz gut so! So, ohne Knobi und eben wie s- fuechsle mit später zugefügten Zwiebeln war das lecker! Gruß Knusper

06.08.2012 19:34
Antworten
s-fuechsle

Hallo LaChica06, super lecker und ganz schnell gekocht. Kartoffeln hatte ich im Schnellkochtopf - in der Zeit war auch schon alles klein geschnitten. Später brauchte ich dann nur alles in der Pfanne anbraten. Hier habe ich allerdings die Zwiebeln erst gegen Ende mit dazu gegeben. Werde ich sicherlich wieder kochen. Vielen Dank! :o) Liebe Grüße s-fuechsle

07.05.2012 22:41
Antworten
ch2107

Hallo LaChica06, gestern gab es bei uns deine Würstchenpfanne...und ich kann nur sagen: sehr lecker :-)! Musste leider die Paprika weglassen, da ich keine mehr im Haus hatte. Ich hab stattdessen etwas Mais dazugegeben, das hat geschmacklich auch sehr gut gepasst. Optisch hätte die Pfanne durch eine rote Paprika natürlich noch viel mehr hergemacht (ich lade trotzdem mal ein Foto hoch). Gibt es bei uns auf jeden Fall bald wieder...dieses Mal dann auch mit Paprika. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Chrissi

22.10.2011 09:11
Antworten