Linsencurry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 10.10.2011



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, ca. 2 mal daumengroß
500 g Linsen, gemischt
5 große Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Paprikaschote(n), orange
3 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark
3 EL Kurkuma
2 EL Kreuzkümmel
2 Zitrone(n)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Butterschmalz, oder anderes Bratfett
n. B. Wasser
n. B. Naturjoghurt
etwas Brot(e), (Naan)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken und im Butterschmalz anrösten. Tomatenmark und Paprikamark sowie Kurkuma und Kreuzkümmel zugeben und kurz mitrösten. Linsen zugeben und mit Wasser aufgießen, die Linsen sollten gut mit Wasser bedeckt sein. 20 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten kreuzweise einritzen und blanchieren und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch der Tomaten klein schneiden und zu den Linsen geben, mitköcheln. Die Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden. 1 Zitrone auspressen und den Saft gemeinsam mit den Paprikastücken zu den Linsen geben. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und noch einmal 20 Min. köcheln lassen, dabei regelmäßig umrühren. Bei Bedarf etwas Wasser nachgießen, falls die Paprika noch nicht gar sind. Noch einmal abschmecken.

Die zweite Zitrone achteln und mit dem Linsen-Curry, Natur-Joghurt und Naan servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vanilleschoko

Super leckeres Rezept, vielen Dank dafür :)

24.03.2018 18:27
Antworten
anna--banana

Danke für das schöne Foto. Ich hab das Wasser immer so nach und nach zugegeben und gekostet, ein Abmessen hab ich dabei immer vergessen. Danke also auch für die Mengenangabe :)

08.09.2014 10:07
Antworten
gandalf99

Ein feines und farbenfrohes Dal für Kurkuma-Liebhaber. Hat mir sehr geschmeckt. Eine ungefähre Angabe der Wassermenge wäre gut, ich habe insgesamt 300 ml für eine Portion (125g Linsen) gebraucht. Foto kommt noch! Viele Grüße Gandalf

05.08.2014 22:15
Antworten
anna--banana

Hallo loewenfrau, freut mich, dass es euch geschmeckt hat! Ich köchle das Linsencurry auch oft länger, ich mag es auch gern, wenn dann nicht mehr alle Linsen als solche erkennbar sind. Liebe Grüße aus Wien, Anna

05.06.2012 18:53
Antworten
loewenfrau

Sogar meine kids waren sehr angetan - einfach perfekt! Bei mir gabs je 100g rote, sowie schwarze Linsen und 50g Urid-Daal dann hab ich den Knoblauch durch 1/2Tl Asafötida ersetzt und noch 5cm Wakamee mitgekocht (hat dann schon 1Std. gedauert) abgerundet hat noch 1/2 bund Petersil und bei uns gabs Jasminreis dazu. Lieben Dank fürs Rezept!

05.06.2012 18:42
Antworten
Betty4862

Hallo anna-banana! Na dann, auf an die Töpfe. Auch hier bewerte ich das Rezept dann, wenn es ausprobiert wurde. Übrigens Danke schön für die schnelle Antwort. LG Betty

11.10.2011 17:18
Antworten
anna--banana

Hallo Betty, ich mische eigentlich immer, was ich gerade da habe. Und natürlich koste ich zwischendurch immer und köchle es notfalls einfach etwas länger, auch wenn dann ein Teil der Linsen "zermatscht". Ich liebe Currys auch und konnte mit diesem sogar schon extreme Fleischtiger überzeugen. lg Anna

11.10.2011 10:18
Antworten
Betty4862

Hallo anna-banana! Auch zu diesem Rezept eine Frage. Welche Linsen genau nimmst Du denn? Sie haben ja teilweise doch unterschiedliche Garzeiten. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, denn wir lieben Currys und ich würde auch dieses Rezept gerne ausprobieren. LG Betty

11.10.2011 10:14
Antworten