Braten
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Lactose
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putenkeule in Malzbier

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 144 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.04.2004 350 kcal



Zutaten

für
Putenfleisch, 2 Putenoberkeulen à 500g
Salz
Pfeffer, weißer aus der Mühle
40 g Butterschmalz
500 ml Malzbier
500 g Kartoffel(n), sehr kleine
500 g Schalotte(n) oder Perlzwiebeln
200 ml Hühnerbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
350
Eiweiß
16,85 g
Fett
14,66 g
Kohlenhydr.
34,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Keulen waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben und in einem Bräter im Butterschmalz rundherum anbraten. Mit etwas Bier begießen und für 45 Minuten in den 175 Grad heißen Ofen (Gas: Stufe 2) schieben; dabei öfters mit Bratfond und eventuell noch etwas Bier beschöpfen.
Kartoffeln und Zwiebeln schälen, nach den 45 Minuten zu den Keulen geben (die Flüssigkeit sollte eingekocht sein) und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Brühe ablöschen. Die Keulen unter weiterem Beschöpfen in 45 Minuten fertig garen. In den letzen 10 Minuten mit dem übrigen Bier begießen, Temperatur auf 225 Grad (Gas: Stufe 4) erhöhen und die Keule unter Beschöpfen glacieren. 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Vom Knochen lösen, aufschneiden und mit dem Gemüse servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LilliSue

Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert und muss sagen.. super lecker. Ich hatte es, wie in der aktuellen Zeitschrift als Tipp vermerkt mit einer klein geschnitten Putenbrust gemacht und diese vorher scharf angebraten und mit Malzbier abgelöscht. Da mein Mann mit zwei Kollegen gerade unsere Einfahrt gepflastert hatte hatte ich zwei Kilo Pute verarbeitet mit ordentlich Kartoffeln und Zwiebeln. Die Männer waren auch begeistert. Danke für das tolle Rezept

05.08.2019 22:49
Antworten
skorpion66

Hallo, sehr sehr lecker! Statt Butterschmalz in etwas Gänsefett angebraten und zusätzlich gelbe Rüben und Champignons dazu. Perfekt!

11.01.2019 13:03
Antworten
louleju

Wir lieben die Soße. Ich brate die Keulen scharf an und übergieße sie im Bräter mit mal Bier. Nach einer halben Std gebe Kartoffeln, Möhren, Champignons und Lauch gewürfelt dazu und lösche alles mit Gemüsebrühe ab. Ich übergieße weiter die Pute mit dem malzbier. Das Gemüse wird so der Hammer. Mehr als lecker.

15.10.2018 09:18
Antworten
Andriana70

Wir haben gerade dieses Rezept ausprobiert, jedoch mit Hähnchenkeulen, und sind begeistert! Die Sauce ist ja wirklich unglaublich lecker. :-) Allerdings habe ich, nachdem ich die Keulen angebraten habe, gleich noch die Zwiebeln und Kartoffeln kurz mit angebraten und auch gleich mit der Hühnerbrühe zusammen in den Ofen gegeben. Hat sehr gut geklappt. Vielen Dank für das Rezept.

05.07.2018 21:15
Antworten
Lispelhase

bei uns gab es die Putenkeule heute mit einem Staudensellerie/Apfelsalat. Zu den Kartoffeln und Zwiebeln gab es noch frische Karotten, Champions und etwas Zucchini. die Flüssigkeit war für mich definitiv zuviel. Geschmacklich aber ein Hit.

01.07.2018 17:35
Antworten
Bromi

Super lecker!! Wir haben kleine, junge Kartoffeln in der Schale genommen, und das ganze noch mit drei Zweigen Rosmarin gewürzt. Wirklich ein tolles Essen! Bromi

18.04.2005 09:09
Antworten
tirolerin16

Hallo Sivi, vielen lieben Dank für dieses leckere Rezept, schon alleine die Idee mit dem Malzbier. Es war einfach köstlich! Wie das Foto, mir läuft bei diesem Anblick das Wasser im Mund zusammen. Werde dieses mit Sicherheit wieder kochen. Gruss von der tirolerin16

01.02.2005 08:54
Antworten
pialunda

Hallo! Das Rezept ist der Hammer!!! Super lecker, total einfach und so richtig zum Sattessen. Nehme beim nächsten mal aber mehr Kartoffeln, weil sonst so viel von der köstlichen Soße übrig bleibt

31.01.2005 12:37
Antworten
Bekasine

Hallo habe das Rezept heute mal ausprobiert.Wirklich super lecker!Der absolute Hit und auch mal was anderes.Selbst für ungeübte "Küchenchefs" einfach nachzukochen. Vielen Dank für das REZEPT Gruß Bekasine

26.01.2005 13:39
Antworten
Moon123

Bisher habe ich Putenkeule immer im Römertopf gemacht... Aber dein Rezept hört sich so lecker an - und sieht auch so aus - dass ich es mir zurechtstricke, denn wenn ich's im Römer mache, brauche ich nicht so viel Flüssigkeit. Aber es wird bestimmt lecker würzig! Vielen Dank für's Rezept Moon

14.10.2004 14:51
Antworten