Hagebuttenhonig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Omas Bauernküche

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 09.10.2011



Zutaten

für
2 kg Hagebutten, von der Hundsrose
2 Liter Wasser
1.600 g Zucker
Zimtpulver, wenn gewünscht
Nelkenpulver, wenn gewünscht
5 g Zitronensäure ODER:
½ Zitrone(n), den Saft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Die Hagebutten entstielen und von der Blüte befreien und mit dem Wasser in einem Topf aufkochen, Gewürze dazu geben und 30 Minuten kochen lassen. Das Ganze zugedeckt über Nacht stehen und abkühlen lassen.
Die Hagebutten durch ein Sieb abseihen und auf einen Liter Saft nimmt man 800 g Zucker und kocht ihn honigartig ein, je nachdem wie dick man alles haben will. Man muss ihn aber ständig rühren, damit er nicht anbrennt. Den Schaum immer wieder abschöpfen.
Wenn die Masse dick genug ist, dann in vorbereitete Twist-Off-Gläser, welche bei 80 °C pasteurisiert wurden, abfüllen und sofort verschließen. Die Gläser auch hier ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen und dann umdrehen und abkühlen lassen.

Der Rest der Hagebutten kann dann noch weiter verarbeitet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

charli7

Ich mach auch jedes Jahr Hagebutten Honig. Das Rezept ist das selbe, aber ich koche den Sud immer nur bis zum Siedepunkt, lass ihn abkühlen und erhitzt ihn wieder 4-5 wiederhol ich den Vorgang beim letzten mal muss man aufpassen

23.09.2019 13:10
Antworten
Kräuterjule

Hallo Marion, danke für's Feedback und zumal ist dieser Honig auch noch gesundheitlich gut, für's Enkelkind. Aber auch für Erwachsene. Denn Hagebutten sind die einzigen Früchte, in denen das Vit. C nich ganz zerkocht. wird. Vorbeugend sowie wirksam bei Erkältungen. Mehr Info in meiner Gruppe. VG Kräuterjule

08.11.2014 17:33
Antworten
blondesDornröschen

Hallo, war mit meiner Enkelin spazieren und da sie massenweise Hagebutten mitnahm, mußten die ja verarbeitet werden... und da mach ich's so wie Du, mags einfach und unkompliziert, ohne auskratzen...nur Zimt geb ich keinen dran. Das Rezept ist prima, vorallem aber unkompliziert. LG aus dem schönen Sachsen, Marion

08.11.2014 14:32
Antworten