Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Reis
Schnell
einfach
Geflügel
Braten
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Thai Hähnchenbrust mit gebratenem Curryreis und Gemüse

Ein leckeres, scharfes, fettarmes Reisgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.10.2011 589 kcal



Zutaten

für
320 g Hähnchenbrustfilet(s), (pro Person ein Filet)
2 Karotte(n)
1 Zucchini
½ Aubergine(n)
3 Zwiebel(n), rote
5 Knoblauchzehe(n), (mehr oder weniger, nach Belieben)
120 g Reis
Currypulver
Currypulver, Thaicurrypulver, rotes
Paprikapulver
Sojasauce
Salz
Pfeffer, schwarz
Olivenöl
1 Schuss Weißwein

Nährwerte pro Portion

kcal
589
Eiweiß
46,94 g
Fett
14,35 g
Kohlenhydr.
65,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vorbereitung:
Den Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen.
Den Reis nach Anleitung kochen.
Das Gemüse in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden.
Knoblauch grob würfeln.

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilet in einer sehr heißen, beschichteten Pfanne von beiden Seiten ohne Öl 2 Minuten anbraten, sodass die Mitte noch rosa bleibt, die Seiten aber schon braun geröstet sind.
In einen tiefen Teller geben und mit Sojasauce, Curry und Pfeffer gut von beiden Seiten würzen. Je nach Dicke ca. 15 Min. in den Backofen.

Während die Filets im Backofen ruhen, Zwiebeln und Knoblauch mit Olivenöl, in der noch heißen Hähnchenpfanne scharf anbraten. Dann Zucchini, Aubergine und zum Schluss Karotten dazugeben und alles ca. 3 Minuten bei großer Hitze anbraten. Eventuell wenig Olivenöl nachgeben. Reichlich! Sojasauce, Thaicurry, Curry, Paprikapulver und Pfeffer dazugeben. Mit einem Schuss Weißwein verfeinern und mit Salz abschmecken.

Den fertigen Reis mit in die Pfanne geben und bei großer Hitze ca. 12 Minuten weiterbraten, bis der Reis angebraten ist.

Zusammen mit der Hähnchenbrust servieren.
Die Hähnchenbrust ist im Idealfall komplett weiß im Kern, durch die Backofenmethode bleibt es aber butterzart!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DatWirdSchon

Sehr Lecker, werde ich gerne wieder kochen. Nur war bei mir die Vorbereitung mit Schneiden und so eher bei einer halben Stunde. Dennoch tolles Rezept.

25.03.2020 21:38
Antworten
AngiesKoch

Um noch den vorhandenen gekochten Reis, die Champignons und Paprika verwerten zu können, habe ich nach einem entsprechenden Rezept gesucht und bin auf dieses als Anregung gestoßen. Auf Aubergine und Zucchini habe ich aus gegebenen Anlass verzichtet, ansonsten auf sämtliche angegebenen Zutaten zurückgegriffen. Lediglich das Olivenöl habe ich durch Erdnussöl ersetzt. Die Hähnchenbrust habe ich nach dem Anbraten für 30 Minuten bei 100 Grad in den vorgeheizten Backofen gegebenen, damit der Knoblauch in der Pfanne bei zu hoher Temperatur nicht sofort verbrennt und Gemüse und Reis somit etwas mehr Zeit zum Garen brauchten. Die Reispfanne und die Hähnchenbrust haben uns ausgezeichnet geschmeckt, hatten eine angenehme Schärfe. Das Fleisch war butterzart. Ein wunderbares Grundrezept, wobei man beim Gemüse variieren kann. Dafür 5 Sterne aus dem Ruhrgebiet!

25.08.2018 09:28
Antworten
Ididfugyadota

WOW

03.09.2018 12:28
Antworten
IRONMANq

Danke, das freut mich!

11.02.2017 11:08
Antworten
pfisti123

Absolut klasse... einfach zuzubereiten und schmeckt hervorragend !!!

02.01.2017 17:53
Antworten
quentitarantino

Sehr gut :) Hab es gekocht und abgespeichert :) ich hab zwar grad 5 Sterne vergeben, deswegen weiß ich nicht, wieso nur 3,3 Punkte erscheinen. Macht ja nix ;)

15.07.2012 11:51
Antworten