Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.10.2011
gespeichert: 98 (0)*
gedruckt: 744 (13)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.10.2003
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Putenbrust
2 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
400 g Champignons, braune
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), gelb
6 m.-große Kartoffel(n), festkochend
1 Liter Tomate(n), passiert
1 Liter Geflügelbrühe, evtl. etwas weniger
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Chiliflocken
1 Prise(n) Zucker
  Sojasauce
  Worcestersauce
  Liebstöckel, frisch
  Majoran, frisch
 etwas Tomatenmark
 n. B. Öl, geschmacksneutral
 evtl. Zuckercouleur
 evtl. Sahne
 evtl. Speisestärke

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und in feine Würfel schneiden. Diese sofort bissfest in Salzwasser kochen und zur Seite stellen.

Die Putenbrust in mittelgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln (für diejenigen, die nur die Bindung bzw. den Geschmack mögen, nicht aber die Stücke). Ich mag es grob geschnitten. Den Knoblauch zerdrücken, schälen und fein hacken. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten in mundgerechte Rauten schneiden.
Nun in einem großen Suppentopf etwas neutrales Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise scharf anbraten. Dabei das Fleisch gut mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende jeweils mit etwas Sojasauce ablöschen, aus dem Topf nehmen.

Dann die Hitze etwa auf die Hälfte reduzieren. Die Zwiebeln anschwitzen. Den Knoblauch und anschließend sofort die Pilze dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. einen EL Tomatenmark am Topfboden anrösten. Das Ganze sollte gut 15 Minuten sanft durchrösten. Dann die Paprikastücke dazugeben, umrühren. Ca. 1 EL Paprikapulver drüberstreuen und sofort mit der Brühe und den Tomaten ablöschen. Das Fleisch wieder in den Topf geben und Chiliflocken nach Geschmack hineingeben. Bei kleiner Hitze ca. 30 bis 45 Minuten schmoren. Je nach Qualität des Fleisches kann es kürzer oder länger dauern. Einfach probieren, ob das Fleisch weich genug ist.
Dann abschmecken mit etwas Zucker und Worcestersauce. Fehlt es an Würze, dann mit etwas Sojasauce und Pfeffer nachhelfen. Fehlt es an Schärfe, dann Chili rein. Ist die Konsistenz zu flüssig, ruhig mit etwas, in einer Tasse Sahne verrührte Speisestärke abbinden. Macht ihr euch Sorgen um die Farbe, etwas Zuckercouleur hinein.
Dann die Kartoffeln hineingeben, erhitzen und die geschnittenen Kräuter dazu.