Illes garantiert geschmacksverstärkerfreie Gemüsebrühe


Rezept speichern  Speichern

aus getrockneten Gemüsestreifen und Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.10.2011



Zutaten

für
100 g Suppengrün, getrocknetes
5 g Liebstöckel, getrocknet (Maggikraut)
5 g Bohnenkraut, getrocknetes
1 TL, gestr. Curry
1 TL, gestr. Kümmelpulver, oder Kümmel mit mahlen
1 EL, gestr. Meersalz, knapp
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Entweder hat man einen eigenen Dörrautomaten oder man trocknet das Gemüse im Ofen selbst.
Dann benötigt man zur Zubereitung von 100 g getrocknetem Suppengrün 1 kg geschnittenes Wurzelgemüse/Suppengemüse.

Ich kaufe mir vom Markt 1 Beutel/100g getrocknetes Suppengrün!

Dazu benötigt man eine elektrische Kaffeemühle,
mit der man alle Zutaten, außer dem Meersalz, zu feinem Mehl vermahlt!
Das Meersalz zugeben und in einen gut verschließbaren Behälter lagern.
Zur Herstellung von 150 - 200 ml Gemüsebrühe nehme ich 1 TL von dem gemahlenen Gemüsepulver.
Entweder mit kochendem Wasser aufbrühen oder 1 TL Pulver zum Essen direkt geben.

Bilder zur Herstellung gibt es bei mir im Album!

Tipp:
eventuell noch getrocknete Würze der eigenen Wahl zugeben - aber nicht zu viel! Weniger davon ist mehr!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Illepille

👍😊Das freut mich, Dankeschön! LG Ille Mal ein Tipp, bei der Menge Gemüse kann man auch einen Teil frischverarbeiten. Das Gemüse fein zerkleinern, 1kg Gemüse mit 70g Salz vermengen und ab in ein Schraubglas. Hält ungeöffnet ein Jahr im Keller oder der Vorratskammer.😊 Das Rezept habe ich auch in meinen Rezepten.

17.12.2021 07:11
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe etwa 10kg Gemüse getrocknet. Immer so nach und nach ..... jetzt habe ich alles gemahlen und schön abgefüllt. Einen Teil nehme ich natürlich selbst zum Kochen, aber ein paar Gläschen werden auch verschenkt. Danke für die Rezeptidee. Grüße von Goerti

16.12.2021 21:35
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo olek ich hab aus Versehen schon mal Salz zu dem Gemüse gegeben und wollte es vermahlen.. Das Salz bremst das Zerkleinern buchstäblich aus. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

14.08.2021 10:14
Antworten
olek

Warum soll das Salz nicht gemahlen werden? Ist es dann nicht schwerer als die getrockneten Zutaten und fällt im Glas nach unten?

14.08.2021 08:05
Antworten
Illepille

Malusch, das ist Geschmackssache, es gibt kleine Unterschiede im Geschmack und Mineralstoffinhalt. 😉

06.02.2021 08:11
Antworten
Malusch

Muss es unbedingt Meersalz sein, oder kann ich auch ganz "normales" Salz sein, worin besteht der Unterschied? LG Malusch

05.02.2021 12:26
Antworten
Illepille

Kann man, 😊👍 dafür ist es gedacht. Wer es würziger mag, Chiliflocken bringen den Pfiff!

23.04.2020 14:00
Antworten
Boarischguad

eine kleine Frage: kann ich die selbst-gemachte Gemüsebrühe nach der Trocknung genau so, wie eine gekaufte Gemüsebrühe für schnelle Gemüse-Suppen oder als Gewürz her nehmen? Ich sag schon mal vielen dank für deine Antwort. Lg Marco

19.04.2020 23:56
Antworten