Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
einfach
Geflügel
Winter
Braten
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kürbisstrudel mit Pute

schnell, einfach genial

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 69 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.10.2011 975 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal
250 g Butternusskürbis(se), netto gewogen
250 g Putenschnitzel
200 g Frischkäse
1 Zehe/n Knoblauch
½ Bund Petersilie
200 ml Gemüsebrühe
1 m.-große Zwiebel(n)
Curry
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
975
Eiweiß
33,72 g
Fett
69,05 g
Kohlenhydr.
49,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Kürbis, die Zwiebel und das Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden und fettfrei in einer Teflonpfanne anbraten, mit Salz, Pfeffer und Curry kräftig würzen. Anschließend die Gemüsebrühe aufgießen und alles köcheln lassen, bis die Brühe verdampft ist. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit der gepressten Knoblauchzehe, dem Pfeffer, Salz und viel Curry abschmecken. Die Petersilie hacken und ebenfalls zugeben.

Nun den Blätterteig aufrollen, mit dem Frischkäse bestreichen, die Kürbismasse darauf geben und von der langen Seite her aufrollen. Die Enden gut verschließen und auf ein vorbereitetes Blech geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 min backen.

Dazu passt ein bunter Salat und fertig ist ein schnelles Mittagessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kirka

Wirklich ausgezeichnet. Hat sowohl Besuch als auch dem anspruchsvollem Ehemann sehr gut geschmeckt. Vorbereitung hielt sich in erträglichen Grenzen. Und man kann den Strudel gut vorbereiten und dann für Besuch entsprechend in den Ofenstellen je nach dem wann ihn braucht. Haben jetzt mehr gemacht und den ungebackenen Strudel für später eingefroren :)

25.11.2017 22:49
Antworten
Schnellkochmami

tolles Rezept! Ich habe es etwas abgewandelt mit Resten der Weihnachtspute und Karotten und Sellerie statt Kürbis. Hat prima geschmeckt und geht einfach und schnell!

27.12.2016 14:02
Antworten
StolzeMutti2014

Hallo erstmal ... Ich weiß gar nicht ob Sie`s wussten... aber dieses Rezept ist der absolute Oberhammer. Hatte es als Hauptspeise gemacht für 8 Personen. Es ließ sich morgens wunderbar vorbereiten, so war die Masse bis Abends abgekühlt und die 3 Strudel waren super schnell gemacht, so dass man nicht die ganze Zeit in der Küche steht sonder auch mal ein bißchen zum Quatschen mit seinen Gästen kommt. :-) Alle waren begeistert, sogar mein Schwiegervater, der normalerweise bei allem Unbekannten sehr misstrauisch ist war hin und weg. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

10.12.2016 17:48
Antworten
yu-chan

Das erste Mal das wir Kürbis probiert haben und auch wenn ich den Hinweis "Ordentlich würzen" zu ernst genommen habe, war es wirklich SUPER lecker und absolut etwas anderes. Wandert in´s Kochbuch und wird es öffter geben. Danke für das tolle Rezept :)

09.11.2016 00:02
Antworten
wollmaus-sio

suuuperlecker :) Hab mir Knoblauch und Petersilie gespart, das wird mir schnell zu viel- habs aber nicht vermisst :) :)

04.11.2016 20:42
Antworten
löwewip

Hallo Birgit1980, die Kürbise sind in meinem Garten erntereif und sollen nicht zu groß werden, also probierte ich heute deinen Strudel, - und er war super gut ! ! Zwar hatte ich nicht Blätter- sondern Strudelteig zur Hand, und da heißt es sehr vorsichtig umgehen, denn er ist recht dünn. - Sonst geht alles recht flott und problemlos. - Dein Rezept findet Platz in meiner Sammlung "Wilfried's schnelle Küche. - DANKE! Foto sende ich nach. LG löwewip

02.09.2014 14:06
Antworten
AngelaBurgert

Auch ich kann mich nur sehr positiv über dieses absolut leckere Rezept äußern. Einfach genial! 5 Sterne

13.10.2012 19:57
Antworten
suse9797

Nachdem ich das Rezept im vergangenen Herbst mindestens 5x gemacht habe, dabei großes Lob erntete, habe ich nun gesehen, dass es nur sehr wenige Kommentare und noch gar kein Bild dazu gibt. Ich kann nur sagen, dass ich mich schon jetzt auf die Kürbiszeit freue und dann wird es den Strudel garantiert wieder öfter geben. Die Kombination mit dem Knoblauch + Curry ist ein Gedicht, keinerlei Verbesserung oder Dranrumschrauben nötig! Wichtig ist, wie schon von summymummy bemekt, dass die Füllung genügend abkühlt, sonst wird der Blätterteig extrem weich und "zerfließt" und dann gibts kein Halten mehr. Ganz großes Lob und volle Punktzahl!

19.06.2012 19:25
Antworten
summymummy

Ich habe heute das Rezept ausprobiert: Fünf Sterne! Sehr, sehr lecker. Meine Familie war begeistert. Tipp: Allerdings muss man natürlich die Füllung abkühlen lassen - sonst wird der Teig zu weich - oder man muss sehr sehr schnell sein. Mache ich bestimmt nochmal.

15.10.2011 18:56
Antworten
Birgit1980

Danke fürs Ausprobieren!!!! Ja Dein Tipp ist goldwert, hab ich ganz vergessen! lg birgit

18.10.2011 18:28
Antworten