Rumfort-Reispfanne


Rezept speichern  Speichern

auch "Wochenrückblick " genannt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.10.2011



Zutaten

für
150 g Reis
300 g Fleisch oder Wurst, gemischt, gewürfelt
500 g Gemüse, roh oder gekocht, gemischt, gewürfelt
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Curry
Kräuter der Provence
Kräuter, frische nach Belieben
4 EL Olivenöl
4 EL Portwein, oder Sherry
½ Liter Gemüsebrühe
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Dies ist ein wahres Resteessen, bekannt geworden unter dem Namen "Rumfort", steht rum und muss fort.
Die Zutaten Fleisch und Gemüse werden so gewählt, dass alles, was ein Rest ist, mit hineinkann, ob schon gekocht oder nicht. Evtl. durch Dosengemüse ergänzen.

Zuerst den Reis in eine große Pfanne geben, das Olivenöl dazu geben, 2 Minuten unter Rühren dünsten und dann mit Portwein oder Sherry ablöschen. Bestehen die Reste mehr aus hellen Gemüsen/Fleisch, kann mit weißem Portwein oder trockenem Sherry abgelöscht werden. Essen Kinder mit, kann auch Apfelsaft oder Traubensaft benutzt werden.
Nun die gewürfelten Fleisch- oder Wurststücke in den Reis geben, und mit der Hälfte der Brühe auffüllen. Das rohe Gemüse dazugeben und auf kleiner Flamme 15 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Ist die Brühe fast vom Reis aufgesogen worden, Brühe nachgießen. Nach 15 Minuten das gekochte Gemüse zugeben und nach Geschmack würzen.

Beispiele für die Zutaten:
Rindfleischrest, evtl. Debreziner Wurst oder Lyoner, dazu Tomaten, Mais, Zucchini, Paprikapulver, Petersilie
Schweinefleischrest, Bockwurst, Blumenkohl, grüne Bohnen, Curry
Hähnchen, Paprika, Zwiebeln, Ananas, Curry, Hackfleisch, Tomaten, Paprika, Kräuter der Provence, Lammfleisch, weiße Bohnen, Tomaten.
Die Liste kann endlos ergänzt oder geändert werden, das Rezept ist nur ein Vorschlag zur Gestaltung.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.