einfach
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Low Carb
Schmoren
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fenchel-Kokosmilchgemüse mediterran

(jedenfalls nicht asiatisch)

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.10.2011 466 kcal



Zutaten

für
2 Knolle/n Fenchel, mittelgroß bis groß
1 Dose/n Kokosmilch
1 Zitrone(n) (Bio), etwas Abrieb und den Saft davon
1 TL Rosmarin, die Nadeln davon, frisch oder getrocknet
1 Zehe/n Knoblauch
75 g Linsen, rote oder schwarze oder gemischt
etwas Sojasauce
1 EL Pflanzenöl, neutrales zum Braten
etwas Salz
evtl. Pfeffer
evtl. Kurkuma oder Safran

Nährwerte pro Portion

kcal
466
Eiweiß
11,19 g
Fett
38,94 g
Kohlenhydr.
18,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fenchel putzen und in Stücke schneiden. Von der Zitrone etwas Schale abreiben (ca. einen kleinen Teelöffel voll) und den Saft auspressen. Den Knoblauch fein hacken.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch und Rosmarin kurz anbraten. Den Fenchel hinzugeben und anschwitzen. Er sollte etwas glasig sein. Dann die Kokosmilch hinzugeben. Mit Salz, Zitronensaft und -schale abschmecken. Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze garen, bis der Fenchel weich ist (dauert ca. 10 Minuten, schätze ich).

Währenddessen Linsen nach Packungsanweisung zubereiten, wenn diese gut sind, mit Salz und Sojasoße abschmecken (bitte vorher auf die Packung gucken, die Linsen brauchen wahrscheinlich länger als das Fenchelgemüse). Das Fenchelgemüse anrichten und mit den Linsen garnieren.

Wir essen dazu Pellkartoffeln, aber Reis passt sicher auch sehr gut. Kann man bestimmt auch mit jeder Menge anderen Gemüsesorten zubereiten, vielleicht wird die Soße noch etwas schöner (optisch), wenn man etwas Kurkuma oder Safran dazugibt. Pfeffer passt bestimmt auch, den esse ich nur nicht so gerne. Schmeckt auch meinem Mann als Fenchelfeind und Nicht-Vegetarier.

Das Rezept bereite ich nach Gefühl und Geschmack zu, deswegen sind die Angaben nicht ganz genau. Einfach schmecken ...

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leckerly

lecker! 😋

14.05.2018 13:22
Antworten
gloryous

Hallo, ich hatte noch 2 Fenchelknollen im Kühlschrank und habe daher dieses Rezept ausprobiert. Da die eher klein waren habe ich zusätzlich noch 2 Möhren verwendet. Damit es auch ohne Beilage sättigend ist, habe ich einfach die Menge an Linsen (ich habe schwarze Belugalinsen verwendet) verdopppelt. So hat bei mir alles für 2 Potionen aus Hauptgericht gereicht. Die Kokosmilch habe ich wie vorgeschlagen mit etwas Kurkuma abgeschmeckt. Zusätzlich habe ich noch eine fein gehackte Zwiebel angebraten und eine Prise Rohrrohrzucker hinzu gegeben. Das hat den Geschmack schön abgerundet. Ein schönes Rezept. Sehr lecker und ist mal wirklich etwas anderes. Vielen Dank dafür! Foto folgt. Lg gloryous

20.01.2018 09:37
Antworten
ringelpferd

Bin mir weiterhin nicht sicher, was ich da hatte - jedefalls nicht asiatisch ;) - aber das Essen schmeckt ausgezeichnet. Mir schien es viel Flüssigkeit auf wenig Gemüse, folglich habe ich alles möglich, das noch im Kühlschrank war und wegmusste, dazugegeben. Insgesamt 2 Fenchelknollen, 3 1/2 Karotten, 3 Paprika, 400g Pute, 150 Linsen (grün, trocken). War - gerade mit dem Safran - eine hübsche bunte Mischung. Dazu wie empfohlen Kartoffeln, um die Sauce (von der ich trotzdem genug hatte) aufzuessen =)

10.10.2016 00:13
Antworten
Hippona

Habe Dein Rezept gerade mit meinem letzten eigenen Fenchel gekocht, nachdem ich jahrelang Fenchel meist mit Tomatensauce überbacken gemacht habe. Eine tolle Alternative und farblich durch die roten Linsen auch sehr hübsch; habe die beim Kochen zum Fenchel gegeben. Das wird es bei uns jetzt sicherlich öfter geben.

22.08.2016 02:21
Antworten
Basilisk69

Ich habe dieses feine Rezept allerdings noch etwas abgewandelt: Statt Linsen passt auch Risotto sehr gut, und ich habe mit dem Fenchel noch Pinienkerne angebraten.

21.08.2016 18:53
Antworten
maulwurf8

wieviel ml sind eine Dose Kokosmilch?

05.02.2015 06:24
Antworten
neoprenfisch

Sehr lecker, passt alles gut zusammen. Habe noch Kartoffel Wuerfel dazu gegeben und die Linsen als sie fertig waren ebenfalls. Schmeckte als eine Art Eintopf sehr gut.

14.01.2015 19:02
Antworten
verratichnicht

Ich habe das Rezept gerade für meine vegan lebende Tochter zubereitet und bin überrascht, wie gut Knoblauch und Rosmarin zum Fenchel passen. Wir hatten Reis dazu und die Linsen machten die ganze Sache rund! Sehr lecker - Danke!

13.10.2014 19:24
Antworten
das_ist_ein_nick

Das ist ne super Komposition, Fenchel mit Zitrone und Kokosmilch! Habe den Fenchel noch um Paprika und Karotten, die weg mussten, ergänzt, und das Ganze als Ofengemüse mit Kartoffelwürfeln zubereitet. Also die Kartoffelwürfel mit der gewürzten kokosmilch schonmal in den Ofen, dann das restliche Gemüse geschnitten und dazu. Die Linsen habe ich dann seperat gekocht. Es war wirklich sehr, sehr lecker und das haben auch mein Freund und meine Schwester bestätigt :-) Vielen Dank für diese tolle Idee!

26.08.2013 08:44
Antworten
hushpuppie

Oh, hier hat sich ja einiges getan seit der Rezepterstellungen. Wollte mich bedanken für Kommentar, Bewertungen und Fotos. Kommt ja sehr gut weg :-)! Wir essens auch immer wieder gern.

27.10.2013 11:26
Antworten