Rehgeschnetzeltes


Rezept speichern  Speichern

herbstlich, schnell aber trotzdem raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.10.2011



Zutaten

für
300 g Reh, geschnetzelt
1 EL Butterschmalz
1 Becher Schalotte(n)
200 g Pfifferlinge
2 TL Wacholderbeere(n)
175 ml Wildfond, ersatzweise Fleischbrühe
100 ml Weißwein
2 EL Gelee, (Quittengelee)
150 g Crème fraîche
n. B. Salz und Pfeffer
1 TL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Pfifferlinge putzen, Schalotte fein hacken.

Fleisch kurz im Butterschmalz braten, dann herausnehmen, würzen und im Ofen warm halten.

Schalotte und Pfifferlinge im Bratensatz dünsten.
Wacholderbeeren dazugeben, mit Mehl bestäuben, dann mit dem Weißwein ablöschen und ein wenig einkochen lassen. Wildfond oder Brühe zugeben, ca. 5 Minuten bei geringerer Hitze einkochen lassen. Dann das Quittengelee und die Crème Fraîche unterrühren.
Fleisch inkl. dem ausgetretenen Saft wieder zur Sauce geben und vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu serviere ich z.B. Butterspätzle und Rosenkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biggi80

Vielen lieben Dank für das schöne Rezept. Da ich keine Quittenmarmelade bekommen habe, habe ich bittere Orange genommen. Hat gut geschmeckt, würde aber beim nächsten mal Johannisbeergelee nehmen. Ein sehr feines, schnelles Rezept was viel her macht. Schönen Sonntag LG Biggi

10.11.2019 14:47
Antworten
SkyeZ

Becher (??) Schalotten? Soll das Bund heißen? Wäre für eine Antwort dankbar

17.12.2018 14:38
Antworten
LauriliKS

Habe das Rezept etwas abgewandelt. Statt Pfifferlinge habe ich Steinpilze und Kräuterseitlinge genommen und anstatt Creme fraiche nur etwas Sahne. Es war sehr lecker. Dazu gab es Köpfli und Salat.

03.10.2017 16:03
Antworten
stephi1977

Es war himmlisch!!!

10.02.2016 12:55
Antworten
sunsetberlin

Gestern gab es das Rehgeschnetzelte bei uns zum Mittag! Ich war soooo begeistert! Wird es definitiv wieder geben! Dazu gab es Semmelknödel und Rotkohl! War schon ein kleines Festessen ;)

22.12.2014 13:53
Antworten
gotreg

Hallo, ich habe heute zum Mittag dein Rehgeschnetzeltes zubereitet. War lecker - eine Variante die man bestimmt mal wieder zubereiten kann. Ich habe Kartoffelklösse und Rosenkohl dazu serviert. lg Regina

12.10.2014 20:17
Antworten
regnifarg

Vielen Dank, Happiness, für das sehr gute Rezept. Statt Quittengelee habe ich Ribiselgelee genomnen. Die Sauce hat hervorragend geschmeckt allerdings waren die Eierschwammerl geschmacklich kaum zu erkennen. LG Regnifarg

20.09.2014 21:06
Antworten
3fachmami

Oh, das kenn ich! Das hab ich schon mal gegessen und es war unglaublich! Vielen Dank für das Rezept! LG Irina

20.07.2012 22:02
Antworten