Weizen-Dinkel Brot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fructose- und lactosefreies, fluffiges Brot. Sehr einfach, kalorienarm, gesund und super lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.10.2011 98 kcal



Zutaten

für
200 g Weizenmehl
200 g Dinkelmehl
25 g Leinsamen
50 g Haferflocken
25 g Sesam
20 g Sonnenblumenkerne
350 ml Wasser, lauwarm
1 TL Traubenzucker
1 ½ TL Salz
1 Würfel Hefe
n. B. Koriander
evtl. Körner

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Hefe zerbröseln und zusammen mit dem Salz und dem Zucker in lauwarmem Wasser auflösen.
Alle anderen Zutaten mischen und dann die Hefelösung hinzugeben.
Mit den Knethaken alles gut durchrühren (ca. 5 Minuten), bis eine klebrige Masse entstanden ist.
Man kann noch etwas Koriander hinzugeben, wenn man möchte.
Sollte der Teig noch zu klebrig sein, noch etwas Mehl unterkneten.
Den Teig so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 30-40 Minuten).
Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
Teig noch einmal gut durchkneten und dann in eine Brotbackform geben. Ich lege diese zuvor immer mit Backpapier aus.
Wer möchte, kann die Kruste noch mit ein paar Körnern bestreuen.
Brot 60 Min. bei 175 Grad backen. Danach im abgeschalteten Backofen etwas auskühlen lassen.

Das Brot wird sehr locker mit einer herrlich knackigen Kruste.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, habe dein Rezept auf 500 g Mehl umgerechnet. Und dann zwei kleine Brote gebacken. Die haben eine tolle Kruste, sind schön fluffig und schmecken super lecker. Da ich Haferflocken nicht gerne in Brot mag , habe ich sie durch Chiasamen ersetzt. Danke für dein tolles Brotrezept, gerne wieder!! Liebe Grüße Mooreule

04.05.2022 12:47
Antworten
hoegner_mel

Gut gelungen, danke für das Rezept!

25.04.2022 18:01
Antworten
hambi25

Kann ich da auch Brötchen von machen ?

28.10.2020 19:13
Antworten
gourmettine

Hallo, schöne + einfache Rezeptur. Habe aus der doppelten Menge zwei Brote gebacken, und weil der Teig so gigantisch aufging, sind sie während des Backvorgangs aneinandergewachsen. Geschmacklich bestens, knusprige Kruste, lockere Krume. VG Tiiine

25.07.2020 17:24
Antworten
Siesma

Hallo habe das Brot das erste mal gebacken. Sonst habe ich immer Sauerteig gemacht. Könnte mir nicht vorstellen das es gelingt. Das Brot ist super lecker. Wahrscheinlich backe ich nie mehr mit Sauerteig. Soooooo lecker.

26.05.2020 10:47
Antworten
my_angel

Sehr sehr lecker! Was mich noch interessieren würde, wäre die Kalorien Angabe lg

12.01.2015 18:11
Antworten
my_angel

Bzw wie man 98 pp zu verstehen hat

12.01.2015 18:13
Antworten
MissShrek

Ich weiß nicht, ob Du es schon herausgefunden hast, aber es soll wohl heißen 98 kcal pro Portion ;-)

06.03.2015 22:58
Antworten
Andrea0701

Schmeckt super lecker! Ich habe allerdings das Weizenmehl komplett weggelassen und nur Dinkelmehl benutzt. Geht genauso!

12.06.2014 13:01
Antworten
claudia010780

Hallo, ich habe dein Brot gerade ausprobiert, es hört sich sehr gut an, allerdings habe ich Vollkornmehl genommen und weil mein Mann nicht auf "Vogelfutter" steht, habe ich die Haferflocken und die Körner gemahlen, dann merkt er es nicht ;-)... Jetzt bin ich mal gespannt wie es schmeckt..., werde morgen früh berichten ob mein Trick funktioniert hat und wie es schmeckt..., und falls ich es nicht vergesse werde ich auch noch ein Bild hochladen. Liebe Grüße Claudia

20.09.2012 09:08
Antworten