Asien
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Geflügel
Braten
China
Eintopf
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Chinapfanne mit mariniertem Geflügelfleisch

lässt sich auch gut wieder in der Mikrowelle aufwärmen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.10.2011 489 kcal



Zutaten

für
320 g Putenschnitzel, (evtl. auch Hähnchenbrust)
350 g chinesische Eiernudeln, Mie-Nudeln
200 g Sprossen, ganze (Mungobohnen-)
8 EL Sojasauce
1 TL Currypaste, rot
1 TL Sambal Oelek
2 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
489
Eiweiß
34,02 g
Fett
10,71 g
Kohlenhydr.
63,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Das Putenfleisch in Streifen schneiden und in 2 EL Sojasauce über Nacht marinieren.
Die Mie-Nudeln bissfest kochen.
Das marinierte Putenfleisch in heißem Öl anbraten, die Nudeln bei mehrmaligem Wenden mit anbraten. 2 EL Sojasauce, die Currypaste und das Sambal Oelek verrühren und auf die Nudeln geben, die restliche Sojasauce hinzugeben und alles gründlich mischen. Jetzt die gewaschenen Sprossen auf die Pfanne legen und mit geschlossenem Decke ca. 5 Minuten ziehen lassen. Sie sollten noch etwas Biss haben.

Das Putenfleisch kann durch Hähnchenbrust oder Krabben ersetzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.