Weißer Schokoladenkäsekuchen mit Maracuja und Kokos


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sündhaft lecker und gar nicht schwierig !

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.10.2011



Zutaten

für
300 g Löffelbiskuits
200 g Butter
1 EL Zitronenschale, geriebene
100 g Schokolade, weiße
10 Blatt Gelatine, weiße
6 cl Likör (Kokosnuss-)
250 g Joghurt (Mango-Maracuja-)
250 g Magerquark
300 g Sahne
6 Maracuja(s)
400 ml Nektar (Mango-Maracuja-)
1 Pck. Tortenguss
evtl. Zuckerstreusel, bunte
evtl. Zucker - Schrift

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 40 Minuten
Die Löffelbiskuits zu kleinen Bröseln zerdrücken und mit der Zitronenschale mischen. Die Butter schmelzen und mit den Bröseln verkneten. Die Masse in eine, mit Backpapier ausgelegte, Springform (26 cm) geben und leicht andrücken.

Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark und Joghurt mit dem Likör und der geschmolzenen Schokolade verrühren. Die Gelatine ausdrücken, in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen und unter die Creme rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Creme auf den Boden in die Springform geben und glatt streichen. Ca. 3 Stunden kühl stellen.

Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und pürieren. Durch ein Sieb laufen lassen, damit man die schwarzen Stippen nicht auf dem Kuchen hat. Den Tortenguss mit ca. 100 - 150 ml Maracujanektar anrühren, restlichen Nektar mit dem Maracujamark vermischen. Unter gelegentlichem Umrühren aufkochen, den angerührten Tortenguss einrühren und einmal aufkochen lassen bis die Masse eine sämige Konsistenz hat. Die Maracujasoße auf dem Käsekuchen verteilen und kühl stellen, damit es fest wird.

Nach Belieben mit bunten Streuseln oder Zuckerschrift usw. dekorieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rufatt

Danke für die Antwort! Ich bin gespannt... :-)

29.03.2013 14:49
Antworten
bellagiora

Hallo Ruffi! Die Torte wird genauso gemacht wie es im Rezept steht, also Du brauchst den Ofen nicht. :-) LG und viel Spaß beim Zubereiten, die Torte ist super lecker! :-) Schöne Ostern!

26.03.2013 09:35
Antworten
Rufatt

Hallo Bellagiora! Da steht dass du den Teig in die Springform gibst, danach kommt aber die Creme auf den Teig udn wird kalt gestellt. Zuletzt wird das Obst hinzugefügt und die Glasur. Aber wo wird der Kuchen gebacken???? Und wie lange bei wieviel Grad?? Würde mich über eine Antwort freuen, da ich ihn gerne bald backen würde. Lieben Gruß Ruffi

26.03.2013 09:23
Antworten