Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Backen
warm
Party
Schwein
Fisch
Winter
Snack
Herbst
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Wirsing-Quiche mit Mett oder Lachsfiletwürfel

kalt und warm sehr lecker, gleich beide Variationen machen, dann können die Gäste wählen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 30.09.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Weizenmehl
100 g Butter
40 ml Wasser, kaltes
1 TL, gestr. Salz

Für die Füllung:

1 kleiner Wirsing
200 g Mett, (frisches Schweinemett) oder Lachsfiletwürfel
3 Ei(er), frische (Größe M)
200 ml Sahne, frische
30 g Schweineschmalz, bei Lachs neutrales Öl verwenden
1 EL Meerrettich, oder Wasabipaste
100 g Bergkäse, oder Wasabikäse
etwas Salz
etwas Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Aus dem Mehl, der kalten Butter in Stückchen, dem Salz und dem Wasser schnell einen Mürbteig kneten und diesen für rund 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Den Wirsing von den äußeren Blättern befreien, restlichen vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Waschen und in der Salatschleuder etwas trocknen.
Den Käse fein reiben.
In einer großen Pfanne das Schmalz oder Öl erhitzen und den Wirsing darin 6-8 Minuten garen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mett zerpflücken bzw. den Lachs würfeln und mit dem Wirsing vermengen. In der Zwischenzeit den Mürbteig dünn ausrollen und in die Tartform geben, den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Eier, Sahne und Meerrettich oder Wasabipaste verrühren. Die Wirsing-Hackmischung bzw. Wirsing-Lachsmischung auf den Teig geben und die Ei-Sahnemasse darüber gießen und für 20 Minuten bei 200 Grad (Unter- und Oberhitze) auf der mittleren Schiene backen. Die Quiche mit dem fein geriebenen Käse bestreuen und für weitere 15 Minuten bei 200 Grad (Umluft) backen.

Beide Variationen sind sehr lecker und bieten sich für ein Büfett an. Ich mache gerne gleich beide, so können meine Gäste wählen ob sie lieber Fleisch oder Fisch möchten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

miez-miez

Hallo viniferia, gestern gab es die Quiche bei uns. Ich habe sie mit Lachs gemacht. Für meine Form reichte 500g. Wirsing geputzt aus. Bergkäse hatte ich leider nicht, da musste Gouda reichen. Die Quiche war super lecker, mit Mett oder auch mit Schinkenspeck probiere ich die auch noch. Den Rest, der übrig blieb, haben wir abends aufgewärmt. Die schmeckte noch genauso lecker. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG miez-miez

21.02.2020 17:04
Antworten
henrike1974

Das gab es heute zum Mittsgessen - da ich einen recht großen Wirsing hatte, habe ich direkt zwei Quiches gemacht, einmal mit 300 g frischem Lachsfilet und die andere mit 200 g Speckwürfeln, da ich kein Mett da hatte. Den Speck habe ich vorher angebraten und darin dann auch den Wirsing für die eine Tarte angebraten. Mein Teenager war begeistert. Ein schönes, unkompliziertes und schnelles Rezept!

28.11.2018 14:51
Antworten
kartoffelhexe

Vielen Dank für das Rezept, ich habe die Fischvariante mit Räucherlachs gewählt. Sehr lecker, darf wiederholt werden Gruß Kartoffelhexe

02.11.2014 00:00
Antworten
felidae177

Bis die Bilder veröffentlicht werden, dauert es sicher noch ein Weilchen. Sie sind leider etwas dunkel geraten. Ich hoffe, man kann trotzdem etwas erkennen. LG

11.02.2014 12:17
Antworten
Viniferia

Hallo Felidae, so ein Buttfilet wäre auch zu schade um es kaputt gehen zu lassen. Ich hätte mich allerdings auch gerne geopfert es auf zu futtern. LG Vini

10.02.2014 13:04
Antworten
felidae177

Eine sehr feine Tarte. Ging schneller herzustellen, als ich gedacht hatte. Habe nur schwarzen Heilbutt verwendet, da ich noch ein frisches Filet vom Vortag hatte und das nicht im Müll landen sollte. Und wegen der vielen Butter im Teig und dem Käse habe ich statt Sahne fettarme Kondensmilch verwendet. Hat trotzdem wunderbar geschmekt. Vielen Dank für das Rezept. Bilder lade ich hoch.

10.02.2014 10:34
Antworten
Jill

Gabs am Wochenende. Habe die doppelte Menge an Boden gemacht und anstatt eine Tarteform eine Springform. War lecker!

24.10.2011 10:49
Antworten