Quittenkompott nach Uromas Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 30.09.2011 251 kcal



Zutaten

für
500 g Quitte(n)
etwas Wasser
200 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
251
Eiweiß
0,50 g
Fett
0,63 g
Kohlenhydr.
59,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Quitten mit einem Tuch abreiben, schälen, in Achtel schneiden und entkernen. So viel Wasser auf die Quitten geben, dass sie gerade bedeckt sind, sie zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze weich kochen. Kurz vorher den Zucker hinzugeben und den Saft etwas einkochen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

feyhansj

Einfacher und schmackhafter gehts kaum.

08.01.2023 10:22
Antworten
küchenfreak84

Hallo Vielen lieben Dank für das einfacher, schneller und Hammer leckerer Rezept! Ich bin hin und weg! Kannst bis dieses Jahr nur Gelee aber das kommt jetzt jedes Jahr mit in den Ordner

29.10.2021 20:31
Antworten
Dr_Karotto

Super simpel, super lecker. Danke! Hab zum ersten Mal in meinem Leben was mit Quitten gemacht, weil ich die von einer Kollegin geschenkt bekommen hab. Weil ich das in anderen Kommentaren gelesen hab, hab ich mich getraut die Quitten auch nicht zu schälen. Trotzdem super geworden.

28.10.2021 21:27
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ich habe das Rezept schon öfters gemacht und noch nie bewertet tststs Schande. Ich schäle die Quitten allerdings auch nicht und gebe wie schon oben erwähnt eine Zimtstange und ab und zu Bourbon Vanille dazu. Ergebnis ist perfekt. Gibt 5***** Liebe Grüße Elfi

07.11.2017 17:50
Antworten
schneckchen23

Hallo, meine Stiefmutter macht auch jedes Jahr Quittenkompott. Allerdings schält sie die Quitten nicht, nur entkernen. Das macht die Sache etwas einfacher. Uns macht die Schale nichts aus. Außerdem macht sie in jedes Glas auch ein kleines Stück Zimt, wie Goerti. LG

22.11.2013 22:16
Antworten
Goerti

Hallo, dieses Jahr gibt es wieder sehr viele Quitten. Und weil wir heuer nur sehr wenige Äpfel ernten konnten, habe ich eben zum ersten Mal Quitten eingekocht. Die Quitten zu schälen und klein zu schneiden ist schon extra ätzend, aber der Akt lohnt sich. Der Kompott schmeckt nämlich super! Zum Teil habe ich noch etwas Zimt zugegeben. Ach ja, weil es so toll schmeckt, habe ich bestimmt schon 20 Gläser eingekocht. Freu! Grüße Goerti

07.11.2013 18:53
Antworten