Saftiger Butterkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 25.04.2004 366 kcal



Zutaten

für
¼ Liter Buttermilch
1 Würfel Hefe
75 g Butter oder Margarine
500 g Mehl, 1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Ei(er)

Für den Belag:

125 g Butter
1 Becher Schmand
125 g Zucker
150 g Mandel(n), gehobelte

Nährwerte pro Portion

kcal
366
Eiweiß
7,73 g
Fett
19,94 g
Kohlenhydr.
38,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für den Teig Buttermilch leicht erwärmen. Hefe darin auflösen. Fett schmelzen. Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Hefemilch ins Mehlgemisch rühren. Fett und Ei zufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig durcharbeiten. Zugedeckt ca. 20 min. an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig mit angefeuchteten Händen gleichmäßig auf einem gefetteten Blech verteilen. Nochmals ca. 20 min gehen lassen.
Für den Belag Butter schmelzen. Mit Schmand und Zucker verrühren. Mit den Fingern dicht an dicht kleine Vertiefungen in den Teig drücken. Schmandguss darin verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.
Kuchen im vorgeheizten Backofen ( E-herd: 200°C/ Gasherd: Stufe 3) 20-25 min Backen.
Bemerkung: anstelle von 75 g Butter nehme ich 5 EL Öl, 100 g gehobelte Mandeln reichen auch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MePeLe

Habe den Kuchen gestern mit meiner Tochter gebacken. Als "Bibi und Tina " Butterkuchen. Er schmeckt super. Sehr saftig und fein nach Butter. Danke für das Rezept

14.05.2020 14:44
Antworten
Katlund

Der Kuchen ist perfekt geworden! Ich könnte mich reinsetzen, so lecker (und locker!) ist er. Und das dafür geerntete Lob war groß. 5 Sterne***** Liebe Grüße

25.08.2019 08:37
Antworten
Flowmaster75

Ich habe es leicht abgewandelt mit nur einem halben Würfel Hefe, reicht völlig und nimmt etwas den Hefe-Geschmack raus. Zudem nahm ich gestiftelte Mandeln, da die mehr knacken und Biss haben, und nahm für den Guss 150 Gr. Butter und etwas mehr Zucker als angebenen. Kann mir auch gut vorstellen Apfelkompott in die Löcher zu füllen und den Schmand beim Guss wegzulassen, dann hat man Apfel-Butterkuchen. Gruß Christian

10.02.2019 11:16
Antworten
Blubb345

Ich habe statt Buttermilch normale Milch verwendet. Ansonsten nach Rezept gebacken. Der Hefeteig war schön leicht und durch den Schmandbelag schön saftig. Super lecker!!

25.11.2018 21:41
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, toller Duft und super saftig. Gibt's sicher noch oft, besten Dank!!! 5*

24.08.2018 14:00
Antworten
Sandrej

Ich habe gleich zwei Bleche probiert,eines gefettet und eines mit Backpapier! Der mit Backpapier kam viel besser an,er war am Boden lockerer. Mit gestiftelten Mandeln kann man ihn auch nur weiterempfehlen. Er bleibt auf jeden Fall in meinem Küchenkochbuch!! Danke!!

17.05.2004 08:45
Antworten
Mariatoni

Toller leckerer Kuchen, der auch am nächsten Tag immer noch saftig ist. Danke für das Rezept.

16.05.2004 14:32
Antworten
hirlitschka

Habe den Kuchen ausprobiert und er schmeckt hervorragend. Wir haben gleich einen Großteil frisch "probiert", aber auch noch 2 Tage später schmeckt er superlecker. Der Schmand mit der Butter und dem Zucker ist einfach genial. Liebe Grüße, Sabine

16.05.2004 08:39
Antworten
gutguschel

Ich kenne diesen kuchen schon lang. Und ich kann ihn jedem empfehlen! LG Gutguschel

26.04.2004 16:54
Antworten
Elke70

Hört sich nach einem leckeren Kuchen an, von dem man gerne mehr essen möchte. Werde ich auf alle Fälle speichern und bald backen! LG Elke

26.04.2004 12:56
Antworten