Mejillones a la marinera


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Miesmuscheln nach Seemannsart

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.09.2011 805 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Muschel(n), (Miesmuscheln)
Olivenöl
1 große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n), (wer mag auch mehr)
1 Dose Tomate(n), passierte (400 - 500 g)
300 ml Weißwein, trocken
½ Bund Petersilie, glatte
Salz
Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
805
Eiweiß
82,19 g
Fett
27,23 g
Kohlenhydr.
32,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Muscheln unter fließendem Wasser gut abbürsten und evtl. "Bärte" mit einem Messer wegschaben. Sollten bereits ein paar Muscheln geöffnet sein, diese 2 - 3 mal auf eine Kante klopfen, meistens schließen sie sich wieder. Wenn nicht, diese Muscheln bitte entsorgen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in erhitztem Olivenöl andünsten. Die passierten Tomaten dazu geben und ein paar Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, den Weißwein zugeben und kräftig aufkochen lassen. Nochmals abschmecken und die gehackte Petersilie dazu geben.

Da ich die Tomatensoße in einem kleinen Topf vorbereite, fülle ich diese nun in einen entsprechend großen Topf um und gebe in die kochendheiße Soße die vorbreiteten Muscheln. Den Topf mit einem Deckel verschließen und die Muscheln ca. 8 - 10 Minuten garen. Dabei den Topf immer wieder kräftig rütteln. Von Vorteil ist ein Topf mit Glasdeckel, dann sieht man, wenn sich die Muscheln geöffnet haben und fertig sind. Immer noch geschlossene Muscheln entsorgen!

Nun werden die Muscheln mit ein bissel der Soße in zwei große, tiefe Teller verteilt.

Ganz wunderbar schmeckt dazu Baguette (um den Sud zu dippen), eine Aioli ohne Ei, ein paar Oliven und ein Glas kühler Rosado.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FeserEue

Eine Frage ! Warum nicht gleich den Rosado (alternativ einen deutschen Portugieser Rotwein) für die Soße verwenden ? Die Tomaten sind sowieso rot und der Rosado verwässert die Farbe nicht so wie ein Blanco.

23.09.2021 19:32
Antworten
chica*

Das kannst du halten wie du magst. Bei dem Verhältnis Tomaten - Wein verwässert bei mir nichts, ich habe tatsächlich auch schon Rosado genommen, aber an der Farbe ändert sich kaum was.

25.09.2021 10:21
Antworten
bicana

Ein sehr leckeres Essen. Ich habe Grauburgunder verwendet und teils frischen Knoblauch u. In Chilli eingelegten.Ausserdem habe ich noch Dreihandvoll gefriergetrocknetes Suppengemüse mit in die Soße gegeben.Die Miesmuscheln hatten einen sehr guten Geschmack u. eine angenehme Schärfe. Dazu gab es Chiabattabrot , schwarze u. grüne Oliven in Knoblauch u. Kräuter eingelegt. Aioli war lecker, aber die leckere Tomatensauce hätte völlig ausgereicht. Danke für das schöne Rezept. 5 Sterne

24.01.2021 08:15
Antworten
staldi

Hallo, die Muscheln waren wirklich sehr lecker. Allerdings hatte ich einen Grauburgunder als Weißwein genommen. Ich glaube, der ist nix dafür .... was nehmt denn Ihr für Weine? Danke und Gruß staldi

06.11.2020 12:33
Antworten
Mühlen-Lipke

zum ersten Mal gekocht und super gelungen. Es schmeckte wie in Spanien in Palamos im Strandrestaurant.

13.10.2019 11:37
Antworten
Goerti

Hallo, bisher kannte ich Miesmuscheln nur im Weißwein-Gemüse-Sud. Gestern haben wir die Muscheln nach deinem Rezept zubereitet, meine kleine Tochter hat es ausgesucht. Und ich muss sagen, es schmeckt uns viel besser als die alte Variante. Mein Sohn wollte gar nicht aufhören mit Essen. Klasse Anleitung und geschmacklich super! Grüße Goerti

01.01.2014 13:53
Antworten
chica*

Das freut mich! Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar und die Sternchen. Wir mögen Muscheln so auch am Allerliebsten. saludos chica

01.01.2014 13:58
Antworten
Amaryl

Sehr gutes Rezept, Chica! Gut beschrieben und auf diese Art ganz einfach und auch spontan (so wie bei uns gestern) zuzubereiten! Wir haben zu zweit die doppelte Portion gegessen und hatten nur etwas geröstetes Bauernbrot dazu. Danke!

04.11.2012 12:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hei Chica, habe die Muscheln so zum Geburtstag meiner Tochter zubereitet. Es waren aber 4 kg und der Topf ließ sich sehr schwer rütteln. Geschmeckt hat es natürlich ausgezeichnet. Die Übriggebliebenen habe ich heute mit Parmesan überbacken. Danke für die Angaben. Gruß Andrea

11.10.2012 22:59
Antworten
siggis

Hallo Chica, genauso koche ich seit Jahren meine Muscheln. Einfach und gut! Klassisch ohne Schniekschnack. Von mir gibts 5 Sterne. Dani

06.11.2011 17:25
Antworten