Schokoladensauce


Rezept speichern  Speichern

sehr feinerle, dabei schnell gemacht und - theoretisch - wochenlang haltbar

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 29.09.2011



Zutaten

für
180 g Schokolade, zartbitter oder Milchschokolade *
3 EL, gestr. Kakaopulver, ungesüßt (Backkakao)
1 EL Honig, neutraler (z.B. Akazienhonig)
50 g Zucker, (* bei Milchschoki nur 30 g Zucker)
½ TL Zimt
1 EL Rum, (kann auch weggelassen werden)
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Schokolade in kleine Stückchen brechen.
Das Wasser mit dem Zucker, dem Zimt, dem Kakao und dem Honig aufkochen.
Topf von Platte ziehen und (Rum und) die Schokolade dazugeben und glattrühren.

Kleine Gläser oder Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen und auf einem sauberen Geschirrtuch gut abtropfen lassen.
Die Schoko-Sauce hinein füllen - das geht am besten mit einem kleinen Trichter.
Die Gläser oder Flaschen sofort verschließen, abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Theoretisch hält sich die Sauce im Kühlschrank monatelang - meist ist sie jedoch gaaanz schnell weggenascht.

Das Glas oder Flasche ins heiße Wasserbad legen, bis die Sauce weich und warm wird.

Diese Schoki-Sauce schmeckt zu Pudding, Grießbrei, Eis, Pfannkuchen, in Kaffee, macht Kakao noch schokoladiger etc.

Hinweis: Wenn der Rum weggelassen wird, würde ich die Sauce alsbald verbrauchen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EVA-S-PUNKT

Exakt nach Rezept gemacht, die Schokolade war ein Mix aus Luftschokolade, ein bißchen Zartbitter und einem After Eight-Osterhasen... Ergab einen sehr leckeren Geschmack! Frisch war die Sauce sehr dünn, nach einer Nacht im Kühlschrank perfekt dickflüssig. Große Klasse und so einfach!! 5 Sterne, Foto ist unterwegs.

29.04.2020 19:00
Antworten
bined12

Für Schokosauce braucht es einfach Schokolade. Danke für das Rezept. Hab es auf die Schnelle gestern zusammengerührt. Mit Zartbitterschokolade. Wasser "Mischung" 1xaufkochen. Schoki rein, umrühren, abfüllen fertig. Ohne Honig, hab keinen Neutralen. Steht im Kühli und hat für mich genau die richtige Konsistenz und schmeckt 1A.

03.06.2019 18:27
Antworten
mause1991

Huhu, ich bin es nochmal. Es ist jetzt schön dickflüssig, einfach toll. Danke.

19.12.2015 19:12
Antworten
mause1991

Hm kann es sein dass man das Zucker-Wasser-Gemisch erst ein wenig einkochen lassen soll? Da steht nur von aufkochen, jedoch fand ich es seehr dünn/flüssig (2/3 Vollmilch; 1/3 Zartbitter). Davon ab: es hat uns geschmeckt. Haben jetzt noch einen Rest über, mal sehen ob es vllt noch etwas andickt. Ansonsten koche ich es erst das nächste mal ein, ehe die Schokolade zu kommt. Hab übrigens ganz zum Schluss ein EL Schmand zugegeben damit es abrundet.

19.12.2015 17:42
Antworten
schaech001

Nachdem ich die gekühlte Schokoladensauce nochmal probieren wollte, habe ich festgestellt, daß das außerdem ein wunderbarer, leckerer Brotaufstrich ist. Junior ist begeistert. Liebe Grüße Christine

15.11.2012 19:15
Antworten
schaech001

Kann es kaum glauben, daß noch keiner diese Sauce gemacht hat. Ist denkbar einfach in der Zubereitung und sehr, sehr lecker. Ich hatte Schokolade mit 70% Kakaoanteil genommen, dadurch ist sie etwas herb...aber so schmeckt sie mir, kann man ja noch nachsüßen. Glaube kaum, daß sie monatelang im Kühlschrank steht. Vielen Dank für das leckere Rezept. Foto werde ich hochladen. Liebe Grüße Christine

15.11.2012 15:39
Antworten