Rote Beeren-Tarte a la Mäusle - für Johannisbeer-Fans


Rezept speichern  Speichern

Trennkost-Backrezept Eiweiß - eifrei/glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.09.2011



Zutaten

für
600 g Beeren, gemischt, TK

Für den Teig:

125 g Quark, 40 %
150 g Kichererbsen, gemahlen
35 g Apfeldicksaft
3 EL Öl, neutrales
2 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
1 Prise(n) Vanillepulver

Für den Guss:

125 g Quark, 40 %
200 g Schmand
2 EL Apfeldicksaft, (nach Belieben auch 1 EL mehr)
50 g Sahne
1 Prise(n) Vanillepulver
50 g Mandelblättchen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Tiefkühl-Beerenmischung (rote und schwarze Johannis-, Brom-, Him- und Heidelbeeren) in einem Sieb auftauen lassen.

Für den Tarteboden aus dem Quark, dem Kichererbsenmehl, dem Apfeldicksaft, dem Öl, dem Weinsteinbackpulver und dem Vanillepulver einen Teig vermengen. Evtl. 1 bis 2 EL Wasser zugeben.
Mit feuchten Fingern in einer Tarteform gleichmäßig verteilen. 20 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Tarteboden 10 Minuten vorbacken.

Für den Guss den Quark, den Schmand, den Apfeldicksaft, die Sahne und das Vanillepulver verrühren.

Zuerst die Beerenmischung auf dem Tarteboden verteilen, dann obenauf den Quark-Schmand-Guss. Dabei darauf achten, dass ein Rand freibleibt.
Die Mandelblättchen darauf streuen.

40 bis 50 Minuten backen bis der Beerensaft und der Quark-Schmand-Guss schön verlaufen sind und die Mandeln leicht gebräunt sind.

Die Tarte schmeckt sowohl lauwarm, als auch ausgekühlt z.B. am nächsten Tag.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CocaColaMaus

Hallihallo, tja, Maismehl zählt zu den Kohlenhydraten. Ob nun Apfeldicksaft oder Agavendicksaft, beides sind Süssungsmittel und da sie auch zu den Kohlenhydraten zählen, sollen sie bei Eiweiß-Gerichten ebent sparsam verwendet werden. Alles andere passt. Vielleicht dann lieber das nächstemal das Kichererbsenmehl mit gemahlenen Mandeln ersetzen? Keine Ahnung, wie dann die Konsistenz des Bodens wird. Grüßle s'Mäusle :-)

14.05.2015 21:06
Antworten
BettinaMevissen

Hallo Cocacolamaus, habe die Tarte in leicht veränderter Form gebacken: anstelle vom Kichererbsenmehl (hat mir beim glutenfreien Eiweißbrot irgendwie nur merkwürdig geschmeckt) Maismehl genommen, dann noch 100 g gemahlene Mandeln und 50 Butter zugefügt (meine Tarteform ist auch ziemlich breit). Habe die Beerenmischung auf 1 kg erhöht und die Sahne durch 200 g Creme fraiche ersetzt und noch ein Ei zugefügt. Den Apfeldicksaft hab ich nirgends bekommen und diesen dann leider durch Agavendicksaft ersetzt und auch ein wenig erhöht. Die Mandelblättchen hab ich auch verdoppelt und musste das ganze sicher 10 Min. länger backen. Hoffe, dies war dann noch Trennkostgerecht... LG Tina

14.05.2015 15:23
Antworten
lady_sandy

Danke für die schnelle Antwort. Ich werde die Tarte im Frühling backen... dann, wenn ich sie auf meinem Balkon genießen kann... Werde dann natürlich berichten :-) Viele Grüße Sandra

04.01.2012 18:30
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo Sandy, bloß nicht Kichererbsen durch die Getreidemühle. Das wäre ihr Ruin. Kichererbsenmehl bekommst entweder im Bio-Supermarkt (teuer, da ebent Bio-Qualität) oder im Internet/Ebay z.B. beim Asia Food Center (wesentlich günstiger). Grüßle s'Mäusle

03.01.2012 22:40
Antworten
lady_sandy

Hallo CocaColaMaus, ich würde die Tarte sehr gerne mal nachbacken, aber wo bekomme ich gemahlene Kichererbsen her? Ich habe zwar eine Getreidemühle, aber Kicherebsen kann ich da wohl nicht durchjagen. Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Liebe Grüße

03.01.2012 22:18
Antworten