Hefe-Streuselteilchen mit Pudding und Sahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 29.09.2011 561 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl, oder Dinklmehl
100 g Butter, weich
75 g Zucker
250 g Milch
3 Eigelb
42 g Hefe
¼ TL Salz
etwas Zitronenschale, gerieben

Für die Streusel:

150 g Butter
125 g Zucker
250 g Mehl, oder Dinklmehl

Für die Füllung:

750 ml Milch
3 Pck. Puddingpulver, Vanille-
125 g Zucker
6 Blatt Gelatine, oder 1 Pkt.
400 g Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker

Außerdem:

30 ml Milch
1 TL Zucker
etwas Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
561
Eiweiß
9,93 g
Fett
26,59 g
Kohlenhydr.
70,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 55 Minuten
Das Mehl in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe zusammen mit etwas Zucker und etwas lauwarme Milch zu einem kleinen Vorteig anrühren. Mit einer Prise Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Platz stehen lassen.
Danach die restliche lauwarme Milch, Salz, Zucker, weiche Butter, Eigelb und Zitronenschale zugeben.
Den Teig so lange kneten, bis der Teig elastisch und glatt ist. Von Hand etwa 10 Min., mit der Küchenmaschine entsprechend weniger.
Nochmals abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen gut verdoppelt hat.

Für die Streusel Fett schmelzen, mit Mehl und Zucker zu Krümeln verkneten.
Jetzt den Hefeteig nochmals und auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten.
Danach den Hefeteig in 15-18 Stücke teilen. Diese zu Kugeln formen und flach ausrollen auf ca. 1 cm dicke.
30 ml Milch mit 1 TL Zucker vermischen und die Hefeteilchen damit bepinseln, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Streuseln belegen.
Die Hefeteilchen im auf 200°C vorgeheizten Backofen ca. 15-17 Min. goldgelb bis leicht goldbraun backen, abkühlen lassen.

Aus Milch, Puddingpulver, Zucker einen Pudding kochen. Aufgeweichte Gelatine in den noch heißen Pudding einrühren und kalt stellen, aber nicht fest werden lassen.
(Die Gelatine kann man auch bei kalten Tagen weg lassen, dann aber Sahnesteif verwenden.)
Wenn der Pudding kalt ist, die mit Vanillezucker geschlagene Sahne vorsichtig untermengen.

Sind die Hefeteilchen abgekühlt, einmal der Länge nach quer durchschneiden, mit Pudding-Sahne belegen und mit dem Deckel mit Streusel belegen. Mit etwas Puderzucker bestäuben.

Die Teilchen kann man mit verschieden Füllungen machen.
Ich habe die Teilchen auch schon mit Cappuccinocreme und mit Karamell - Puddingcreme gemacht.
Oder als Kuchen: Hefeteig mit Streusel und Pudding mit Sahne mit den gleichen Zutaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lackmann_Natascha

Tolles Rezepet!!! Werde ich definitiv öfter backen. Die Teilchen hab uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe anfangs die hälfte der Menge gebacken und bei der Puddingmasse nur ein Päckchen Pudding mit 350ml Milch gemacht.

23.02.2020 15:30
Antworten
Hexen_Koechin

3 Puddingbeutel mit 750 ml Milch herstellen ... durch das Unterheben der 400 ml Sahne ergibt das eine Flüssigkeitsmenge von 1.350 ml Man braucht 1.500 ml bei 3 Päckchen Pudding ... mit Gelantine drin dürfte das ein fester Klumpen werden in den man die geschlagene Sahne nichtmehr unterheben kann 😢 Das Verhältnis passt wirklich irgendwie nicht zusammen. Hoffentlich produziere ich keinen Pudding für den Müll 😕

23.02.2020 10:04
Antworten
brisane

Hast du schon Pudding gekocht? Ich habe die Creme mindestens 30 mal nach diesen Rezept gemacht.

24.02.2020 19:00
Antworten
waltraud71

Sehr, sehr lecker . wird es wieder geben. Leider vergessen ein Foto zu machen. sie hätten es verdient gehabt.

09.03.2019 08:10
Antworten
punky1987

Sehr lecker und einfache Zubereitung. Ich mache gerne noch Zimt in die Streusel mit rein.

21.05.2017 18:22
Antworten
salatschleicher

Das mit der Puddingfüllung passt iwie nicht... 750ml Milch , Zucker und 3Päckchen Puddingpulver machen bei mir einen Gummiball, den man keinesfalls Pudding nennen kann. Unterrühren kann ich da nicht mal mehr die Gelatine ☹️☹️ Habe jetzt den Pudding nach Aufschrift auf der Puddingpackung gemacht, was die Doppelte Menge Milch bedeutet. Jetzt gehts... Bitte mal die Menge überprüfen.

11.09.2016 12:41
Antworten
Tinchen37

so ein Quatsch, die Gelatine kommt in den noch warmen Pudding und gut ist es ihn beim abkühlen häufiger zu rühren und wenn dann die Sahne dazu kommt, passte es genau. lg tinchen

21.03.2017 15:52
Antworten
Krumpel

Geniales Rezept, vielen Dank!! Mir sind sie von unten zudunkel geworden, was aber in keinster Weise am Rezept liegt. Gruss Petra

23.05.2016 14:09
Antworten
Gartenliebe

Hallo liebe Brisane, Dankeschön für das Rezept. Es hat lecker geschmeckt und ich habe Dir ein Foto hochgeladen. Schöne Ostertage wünscht die Gartenliebe

05.04.2015 19:44
Antworten
danny1979

Habe gestern die Streusel gebacken und grad den Pudding gekocht... Bewerte dann wenn ich die Teilchen fertig gegessen habe.... Bin gespannt, denn ich liebe diese Art von Streusel... Liebe Grüße Danny

15.01.2012 12:09
Antworten