Backen
Kekse
Konfiserie
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Florentiner Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.04.2004



Zutaten

für
100 g Zucker
80 g Sahne
30 g Butter
10 g Honig
100 g Orangeat
100 g Mandel(n), gehobelte
50 g Mehl
Butter od. Margarine für das Blech
evtl. Oblaten
Schokolade, flüssig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Sahne mit Butter, Zucker und Honig aufkochen, dann das gehackte Orangeat und die gehobelten Mandeln unterrühren. Von der Masse auf einbefettetes Backblech 13 Häufchen setzen, diese zu ca. 10 cm großen Scheiben flach drücken (Ich mache die Florentiner als Konfekt viel kleiner) und im vorgeheizten Rohr bei ca. 200 Grad goldgelb backen (10- 15 Minuten).
Die abgekühlten Florentiner mit dem Spachtel vom Blech heben, die Unterseite mit Schokolade bestreichen und stocken lassen, dann nochmals mit Schokolade überziehen und sofort mit einem Kamm das charakteristische Florentiner Muster machen. Beim Abkühlen muss man ein wenig ausprobieren.
Wenn die Florentiner noch zu warm sind, fallen sie beim abheben auseinander. Wenn sie zu kalt sind kleben sie fest ( Ich nehme daher Oblaten)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo Mmmm....ein herrliches Rezept. Ich hab diese am Blech gemacht und zu Würfel geschnitten, und die Unterseite dann mit Schokoglasur bestrichen. Lg. Grete

21.11.2016 10:09
Antworten
Tulpe123

Hat jemand einen Trick, dass die Florentiner im Ofen nicht so sehr auseinander laufen? Ansonsten - geschmacklich super, Aufwand ist minimal.

09.12.2014 14:33
Antworten
Gaistreich

hab die 2 mal gemacht. beim 1. mal hab ich das mehl vergessen, weil in der anleitung anscheinend das mehl vergessen wurde. drum sind die beim 1. versuch sehr verlaufen und sehr knackig geworden dadurch :D was aber geschmacklich nicht schlecht ist. beim 2. versuch hab ich dann mehl mit in die masse gerührt und dadurch wurden sie schön fluffig. ich muss sagen mir schmecken beide varianten nur die ohne mehl sollte man dann halt nich als keksform machen sondern wie oben schon jemand in den kommentaren geschrieben hat einfach als platte aufs blech kippen und hinterher in stücke brechen oder schneiden.

20.11.2014 17:58
Antworten
gaikana

Bei mir hat alles wunderbar geklappt schmeckt auch toll

28.12.2013 07:20
Antworten
vifeule31

Ich bin mit dem Rezept gar nicht zufrieden. Das Mehl macht das alles zu einer Pampe und zerlaufen tut auch nichts. Die Mandeln verbrennen außen schon und innen ist die Mehlpampe immer noch weich. Nein, ich habe alles genau abgewogen und die Temperatur stimmt auch... :-(( Ich kenne Florentiner knackig knusprig. Nüschte davon.

10.12.2011 17:32
Antworten
Tombstone5

Hallolo, lecker sind die Florentiner. Habe statt dem Einfetten vom Blech gleich Backpapier benutzt. Das Mehl habe ich mit dem Orangeat und den Mandeln in die Sahne-Masse gegeben. LG Tombstone

23.11.2010 07:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe das Rezept nach Anleitung gemacht, habe jedoch gleich die doppelte Menge zubereitet und das ganze dann in eine mit Backpapier ausgelegte Fettpfanne gestrichen. Nach dem Backen kurz auskühlen lassen, stürzen und gleich in kleine mundgerechte Teilchen schneiden-wunderbar. Meine Kids haben sich darum geschlagen. Einfach mega-lecker!! Weiter so Gruß beahexe69

26.10.2009 12:10
Antworten
rolix

Hallo zusammen, haben gestern die Florentiner ausprobiert. Leider verläuft beim Backen die ganze Masse zu einer grossen Fläche, die sich nach dem Erkalten nur schwer teilen läßt. Die Verfasserin des Rezeptes hat auch 100g Mehl als Zutat angegeben aber bei der Zubereitung nicht erwähnt, wann das Mehl zugegeben wird. Kann jemand für einen erneuten Versuch Hilfestellung geben? Vielleicht sollte man, um das Auseinanderfließen zu vermeiden, beim Backen die Masse in Förmchen einfüllen, damit sie auch schön rund bleiben. Vielen Dankh schon mal im Voraus. Liebe Grüsse rolix

12.12.2006 09:43
Antworten
Pebbles1

Sehr lecker! Auch ein tolles Mitbringsel zu Weihnachten! Nur schade, dass die Kekse so sehr auf dem Backblech ausgelaufen sind. Also aufjedenfall viel Abstand lassen und evtl. ein zweites Blech benutzen. LG, Pebbles1

08.12.2005 12:25
Antworten
stuttgartpaul

Klasse!!! Meine Lieblinge unter den Gutsle.

26.04.2004 09:54
Antworten