Spiegeleierkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Quark und einem Knetboden

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.09.2011 6454 kcal



Zutaten

für
1 Tüte/n Puddingpulver (Vanillegeschmack)
500 ml Milch
40 g Zucker
1 gr. Dose/n Aprikose(n)
250 g Mehl
100 g Zucker
125 g Butter
1 m.-großes Ei(er)
2 TL Backpulver
1 Tüte/n Vanillezucker
750 g Quark
1 Tüte/n Puddingpulver (Vanillegeschmack)
250 g Zucker
2 m.-große Ei(er), getrennt
1 Zitrone(n), den Saft davon
80 ml Öl
2 Tüte/n Tortenguss
n. B. Wasser
4 EL Zucker
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
6454
Eiweiß
160,21 g
Fett
275,24 g
Kohlenhydr.
819,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Vanillepudding mit 500 ml Milch und dem Zucker nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Aprikosen abtropfen lassen, den Saft auffangen, er wird später noch gebraucht.

Aus Mehl, Zucker, Butter, Ei, Backpulver und Vanillezucker einen Knetteig herstellen. Auf einem gefetteten Blech gleichmäßig verteilen.

Quark, Vanillepuddingpulver, abgekühlten Pudding, Zucker, Eigelbe, Öl und Zitronensaft verrühren. Die Eiweiße zu Schnee schlagen und unterheben. Die Quarkmasse auf den Boden geben und die Aprikosen gleichmäßig darauf verteilen. Den Kuchen ca. 1 Stunde backen.

Mit Zucker, Saft und Wasser (zus. 500 ml) den Tortenguss kochen und auf dem Kuchen verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xyz13

Hallo, ich habe den Kuchen auch in einer runden Springform gebacken. Ich habe den ganzen Teig zubereitet, für eine Springform, aber mehr als die Hälfte benötigt. (Der Rest schlummert jetzt im TK) Für die Creme nahm ich das halbe Rezept und Aprikosen kamen nach Bedarf drauf. Wow ist der lecker! Sowohl noch leicht lauwarm als auch 2 Tage später leicht gekühlt aus dem Kühlschrank. Den gibt es definitiv wieder! LG xyz13

18.03.2021 15:52
Antworten
Benesch

Hallo, danke schön für das tolle Rezept, schmeckt sehr lecker. Wir lieben Käsekuchen. Habe auch nur eine Springform gebacken mit der Hälfte. Auch bei uns gibt es diesen bestimmt mal wieder. Liebe Grüße Silvia

09.03.2021 17:49
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, für meine 26er Springform nahm ich die Hälfte der im Rezept angegebenen Zutaten, aber fast die ganze große Dose mit Aprikosen. Alles hat bestens gepasst, auch die Backzeit. Wir haben den Kuchen am nächsten Tag angeschnitten und sind von Aussehen und Geschmack begeistert. Ein perfekter Käsekuchen mit dünnem Boden und cremiger Konsistenz und die Aprikosen passen auch wunderbar hierzu. Der kommt ich meine Wiederholungsliste. LG von Sterneköchin2011

08.03.2021 09:18
Antworten
käsespätzle

Hallo, das steht oben im Text. Quark, Vanillepuddingpulver, abgekühlten Pudding, ... Viel Erfolg und guten Appetit LG käsespätzle

19.02.2013 06:32
Antworten
frankruediger

In welchen teig soll das zweite P.VAN.Pudding ? Ich möchte den Kuchen Backen ,weil er so lecker aussieht.

18.02.2013 19:52
Antworten
angelika1m

Hallo, ein herrlich cremiger und frischer Käsekuchen. Ich hatte das halbe Rezpt in einer 26 cm Springform gebacken, aber fast die große Dose Aprikosen verwendet. Sehr fein ! LG, Angelika

08.02.2013 17:52
Antworten