Kaninchen nach Ischitaner Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Übersetzt aus einem alten italienischen Kochbuch

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 04.11.2001



Zutaten

für
1.500 g Kaninchen
150 g Salami
150 g Schinken
200 g Zwiebel(n)
100 g Karotte(n)
1 Stange/n Bleichsellerie
1 Zweig/e Majoran
1 Bund Petersilie
1 TL Tomatenmark
50 g Schmalz
50 g Speck
1 dl Olivenöl
50 g Butter
Salz und Pfeffer
1 Glas Weißwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Das Kaninchen in Stücke schneiden. In einer Pfanne das Öl und Schmalz erhitzen und die Kaninchenteile bei starker Hitze darin anbraten. Danach abtropfen lassen und beiseite stellen.

Durch einen Fleischwolf oder Moulinette die Zwiebeln, den Speck, Karotte, Stangensellerie, Petersilie, Majoran, Salami und den Schinken zerkleinern und diese Masse im verbliebenen Bratfett braten. Tomatenmark, Pfeffer und Salz zugeben. Die Pfanne zudecken und bei kleiner Flamme garen. Ab und zu umrühren. Wenn die Masse fast gar ist, die Hitze erhöhen und alles etwas bei offener Pfanne anbräunen. Die angebratenen Kaninchenteile dazugeben und alles mit Weißwein ablöschen. Danach 1 Stunde garen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

accina

Das Rezept ist super! Ich könnte es mir auch gut mit Hähnchenschlegeln vorstellen. Habe fast nach Rezept gekocht, jedoch noch 2 Knoblauchzehen, Geflügelfond, Sojasoße und mehr Rotwein angegossen, da wir Sossenliebhaber sind. Dazu gabs Rotkraut und Spätzle!

27.11.2021 18:08
Antworten
accina

Hat schon jemand probiert, das Ganze erst anzubraten und später zu pürieren? Und auch mehr Flüssigkeit (Wein, Brühe) dazu?

25.11.2021 23:24
Antworten
Panni1966

Liebe Uschi, es hört sich so an, als seist Du ein Ischia-Fan, wie ich auch! Kennst Du die Familie Schiano aus Ciglio/Serrara -Fontana Rosario Physiotherapeut international bekannt im Tennis und Golf ? Raffaele und Ida sind Bruder und Schwägerin. Ida macht das beste Coniglio ischitana, das ich kenne. Kommt Deinem Rezept nah, aber nicht gerecht

08.05.2020 21:25
Antworten
Gabili24

vielen dank für dieses "sauleckere" rezept! haben das heute gemacht und mein mann und ich waren und sind begeistert! da kann man sogar die soße noch mit gemüse+beilage als volle mahlzeit nehmen. wir haben die ganze sache noch mit einem glas geflügelfond gestreckt für die kartoffeln.

23.02.2020 16:45
Antworten
EVA-S-PUNKT

Ich habe Kaninchen schon mit Buttermilch eingelegt oder in Rotwein oder Tomatensauce geschmort, es war immer lecker. Aber das hier ist göttlich! Es war mit wenigen Veränderungen unser Weihnachtessen, und alle waren begeistert. Ich hatte viel mehr Wein genommen, Schinken und Speck weggelassen, Lorbeerblätter und zuletzt Sahne zugefügt. Vielen Dank für die tolle Rezeptur! 5 Sterne.

25.12.2018 16:01
Antworten
eulach

Das Rezept schmeckt sehr gut jedoch kann die Masse mit 1 dl Vollrahm und etwas mehr Flüssigkei (Wein oder Sherry) noch schmackhafter gemacht werden aber Kompliment es ist Spitze!

05.10.2003 15:14
Antworten
hieronimi

das ist ein super rezept !!!!!! werde das hier mal mit huhn probieren, da kaninchen nicht im markt sind und schlange dafür eigentlich zu schade wäre. wolfgang

06.09.2002 11:39
Antworten
Herta

In Ischia, besonders in San Angelo, kommen noch Pinienkerne dazu.

30.06.2002 16:18
Antworten
crazylady

Hallo! Ich muß sagen, daß Rezept ist wirklich super! Heute habe ich es nachgekocht und es kam bei meiner Familie super an. Allerdings habe ich anstatt Weißwein einen trockenen Rotwein zum ablöschen genommen. Kurz und knapp also super und nur zu empfehlen. Noch schmatzende Grüße Crazylady

25.12.2001 19:36
Antworten
UschiG

Man kann dieses Rezept auch mit weniger Fett und magerem Schinken zubereiten. Auf Ischia legt man die fertig gegarten Kaninchenteile in eine feuerfeste Form und stellt sie zum warm halten in den Ofen. In den verbliebenen Sud gibt man "al dente" gekochte Bucatini und serviert sie vorher. Danach das Fleisch mit Gemüse und Brot.

16.12.2001 14:25
Antworten