Low Carb-Waffeln

Low Carb-Waffeln

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mandelwaffeln ohne Mehl, ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 28.09.2011 679 kcal



Zutaten

für
100 g Mandel(n), gemahlen
1 m.-großes Ei(er)
1 EL Mineralwasser
1 TL Sahne
½ g Guarkernmehl
1 Schuss Süßstoff

Nährwerte pro Portion

kcal
679
Eiweiß
30,75 g
Fett
58,78 g
Kohlenhydr.
6,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Ei etwas verquirlen und danach alle anderen Zutaten hinzufügen. Falls der Teig zu flüssig ist, können Mandeln oder Guarkernmehl hinzugefügt werden. Falls er zu dick ist, kann noch etwas Wasser oder Sahne hinzu gegeben werden. Wer mag, kann auch zusätzlich Vanillezucker verwenden.
Im Waffeleisen backen.

Der Teig reicht für zwei Waffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Merlyn89

Einfach nur schrecklich. Der Teig ist im Müll ggelandet so eklig war es. Viel zu Fest (egal wieviel Flüssigkeit) und hat nach nichts geschmeckt! NIE WIEDER!!!!

08.03.2015 22:12
Antworten
irispolzin

Habe dieses Rezept gerade ausprobiert: es entstand ein trockener, fester Teig. Nach Zugabe von mehr Wasser und Sahne habe ich versucht, das Ganze im Waffeleisen zu backen: der Teig ist oben und unten festgebacken. Keine Ahnung ob ich das Waffeleisen irgendwie wieder sauber bekomme. Und die Krümel haben nach trockenen Mandeln geschmeckt. Den Rest des Teiges habe ich dann mit noch einem Ei verquirlt und in einer Pfanne gebacken: trocken, fest.. nicht empfehlenswert.

24.11.2013 16:49
Antworten
tessa-03

Danke! Dann hast Du wohl s e h r feste Waffeln gebacken, die ich dann so - nach Deinem Rezept - nicht testen werde:-( LG Kekki

22.12.2012 08:52
Antworten
Speckulatius

Das Rezept ist fuer zwei Waffeln ausgelegt, da es sich um eine Portion handelt. Bei mir hat die Fluessigkeit des Ei und der Sahne, sowie des Wassers damals gereicht :)

18.12.2012 06:13
Antworten
tessa-03

Stimmt diese geringe im Rezept angegebene Flüssigkeitsmenge denn?

18.12.2012 05:52
Antworten
Luzifer1302

Also wie man mit dieser Menge an Flüssigkeit - gleich ob Sahne oder Wasser - hinkommen soll, ist mir schleierhaft! Ich habe gut das zehnfache genommen... Nun ist der Teig sehr geschmeidig, vorher war es einfach nur eine bröckelige Masse, die unmöglich zu backen gewesen wäre. Ich bin gespannt wie er sich im Waffeleisen zubereiten lässt und wie er schmeckt, wäre ja eine tolle Alternative für Diabetiker!

15.09.2012 09:22
Antworten
180444

Hallo ich kann mir vorstellen das ein Esslöffel.Eiweißpulver genügt. Werde es auf alle Fälle ausprobieren

12.04.2012 15:28
Antworten
Speckulatius

Guarkernmehl ist in diesem Fall das Bindemittel. Es besitzt nur 0,9g KH pro 100g. Vielleicht kann man auch Eiweißpulvernehmen aber damit habe ich keine Erfahrung. Viel Erfolg :)

04.04.2012 06:21
Antworten
schnuppi1981

Gibt es eine Alternative zu dem Mehl??

03.04.2012 22:15
Antworten
KathiRgbg

½ g Guarkernmehl ??? ein halbes gramm?! steh ich auf dem schlauch?

23.02.2012 19:24
Antworten