Saibling oder Forelle gegrillt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.09.2011 507 kcal



Zutaten

für
4 Fisch(e) (Saiblinge oder Forellen), ausgenommen und gewaschen
2 Liter Wasser
140 g Salz, oder Meersalz
1 Handvoll Petersilie, glatt, geschnitten
1 Handvoll Thymian, frisch, geschnitten
1 EL Pfeffer, frisch geschrotet
3 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
507
Eiweiß
96,86 g
Fett
12,05 g
Kohlenhydr.
1,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 40 Minuten
Aus Wasser und allen anderen Zutaten eine Lake rühren. Den gewaschenen Fisch darin 24 Stunden im Kühlschranke einlegen.

Zum Grillen den Fisch in Fisch-Grillroste legen und auf dem heißen Grill jede Seite ca 15-20 Minuten (je nach Größe) unter mehrmaligem Wenden grillen.

Der Fisch braucht nicht mehr gewürzt zu werden, denn durch die Lake hat er einen super Geschmack erhalten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MhhhWasSolls

Wir haben (Dank der Kommentare) nur 55gr Salz auf 1 Liter Wasser für 500gr Forelle benutzt und selbst für uns (gewohnte Salzesser) war das zu doll. Nächstes Mal nur 40gr versuchen. Ansonsten tolle Idee. Wir haben die Lake zuvor mit einem Blatt Lorbeer, zwei angestoßenen Wacholderbeeren,einer geviertelten Zwiebel und einer dicken angeknacksten Knoblauchzehe zu einen Süd aufgekocht und dann (abgekühlt) auf die Forellen gegeben. Recht Salzig aber dennoch sehr lecker (auch wenn (mir persönlich) der Forellengeschmack unterging aber das war nicht diesem Rezept GESCHULDET sondern unserer "Extras" .)Von mir wegen der uns persönlich zu salzigen Angabe 4 STERNE LG

19.06.2022 02:45
Antworten
Charter

prima, danke. Salz ist so eine Sache, der eine mag mehr, der andere weniger.

09.08.2022 07:51
Antworten
kälbi

Einfache Zubereitung und sehr lecker im Endergebnis. Nur den Thymian habe ich gegen Salbei getauscht. LG Petra

06.02.2022 12:47
Antworten
Charter

Prima!

11.02.2022 13:19
Antworten
houseleiter

Geniale Idee, perfekter Geschmack! Kleiner Tipp für den Grill: Ich bestreiche Fische immer mit einer Schicht Mayonnaise. Dadurch klebt der Fisch nicht am Rost und die Haut wird schön knusprig. Geschmacklich ändert sich sehr wenig dadurch

02.08.2021 10:02
Antworten
Terminator212

Ich fand's fast perfekt... In meinen Augen ist die Lake ein kleines bisschen zu salzig, werd's demnächst nochmal mit 50g/l versuchen. Ich habe die Forellen auf Holzkohle im Kugelgrill zubereitet und nach 3 Minuten pro Seite über der Glut in die indirekte Zone gezogen und dort bei ca. 180°C durchgegart. Die Haut wird dann auch schön knusprig, aber nicht so dunkel, das Fleisch bleibt wunderbar saftig.

12.06.2017 10:02
Antworten
Karamella

...hatte wohl das Rezept nicht richtig durchgelesen. Wir haben fangfrische Forellen gegrillt. Sie haben fantastisch geschmeckt! Würzig, zart und die Haut so knusprig! Tolle Idee! LG Kara

06.07.2015 11:31
Antworten
Karamella

Hallo, wie viel Wasser nimmt man da ungefähr? Wie soll die Konsistenz sein? Danke Kara

30.04.2015 09:19
Antworten
Charter

auf 2 Liter 140gr Salz...einfach nur umrechnen auf 1 Liter oder eben die Menge die du brauchst.

04.04.2018 13:08
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Thymian habe ich durch Rosmarin ersetzt. Zum Grillen habe ich ein wenig Rosmarin ins Bauchinnere gegeben. Ciao Fiammi

28.04.2015 14:43
Antworten