Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Dinkelvollkornbrot


Rezept speichern  Speichern

kaum ist das Brot aus dem Ofen, schwupps ist es weg

Durchschnittliche Bewertung: 4.84
 (303 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.09.2011 5578 kcal



Zutaten

für
1 kg Dinkelvollkornmehl
2 Würfel Hefe
4 TL Salz
5 EL Balsamico, dunkel
350 g Sonnenblumenkerne
900 ml Wasser, lauwarm
1 Handvoll Haferflocken, kernige
etwas Butter oder Magarine

Nährwerte pro Portion

kcal
5578
Eiweiß
244,34 g
Fett
120,63 g
Kohlenhydr.
839,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Alle Zutaten (bis auf die Haferflocken) in eine große Schüssel geben und mit dem Mixer (Knethaken) gut verrühren.

Eine Kastenform (35 cm) einfetten und den Teig hineingeben und mit den Haferflocken bestreuen. Den Teig in den kalten Backofen geben und bei 200° 60 Min. mit Ober und Unterhitze backen. Einschubhöhe 2



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daniela0683

Hallo :):) kann ich statt den 350 g Kernen auch einfach mehr Mehl nehmen? Oder einfach Haferflocken? Bin nicht so der Kernfan, aber der Rest hört sich toll an :)

20.02.2021 08:56
Antworten
loddn

Wir backen dieses Brot regelmäßig, manchmal mit, manchmal ohne Sonnenblumenkerne. An der Mehlmenge haben wir nie etwas verändert, da meines Erachtens nach nur wichtig ist, dass das Verhältnis von Wasser/Mehl richtig beibehalten wird. Anders sähe das sicher bei Verwendung von quellenden Saaten, wie z.B. Leinsamen, aus. Viel Spaß beim Ausprobieren!

02.03.2021 12:15
Antworten
Svenfix

Superschnell gemacht und sehr lecker. Ich habe die Hälfte der Zutaten genommen und noch zusätzlich Leinsamen rein gemacht.

18.02.2021 17:59
Antworten
Coshida123

Vielen Dank für das tolle Rezept. Sehr einfach und super lecker. Meine Familie liebt das Brot!

14.02.2021 12:07
Antworten
newslaedda

Lecker und sehr sättigend, aber die Haferflocken werde ich ab jetzt weglassen, da liegt der Großteil später doch nur auf dem Fußboden und sonstwo herum ;-)

12.02.2021 17:17
Antworten
tobschirbel

Habe mich heute an das Dinkelbrot getraut,es ist super geworden,so einfach habe ich mir das nicht vorgestellt. Dieses Brot werde ich öfters backen. LG Bärbel.

08.11.2011 22:44
Antworten
Zlin50

Hallo Bärbel, Du kannst auch verschiedene Körner miteinbringen. Habe das letzte Brot mit Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Kürbiskerne gemacht. Auch Haferflocken mit in das Brot gegeben schmeckt uns gut. Liebe Grüße und Danke Angelika

10.11.2011 20:17
Antworten
Zlin50

Auf Nachfragen,........ nein das Brot braucht NICHT gehen und muss sofort gebacken werden. Liebe Grüße Angelika

19.10.2011 06:51
Antworten
balkongaertner

Es hätte aber Vorteile, das Brot vor dem Backen 4-5 Stunden gehen zu lassen. Das Brot wird bekömmlicher, weil unverträgliche Stoffe abgebaut werden. Und außerdem braucht man dann auch keine 2 Würfel Hefe, sondern nur noch 1/3 Würfel. Oder am besten gleich mit Sauerteig backen.

12.09.2019 10:19
Antworten
Bieberbär

Hallo, danke für den Hinweis mit der längeren Ruhezeit. Welche 'unverträglichen Stoffe' werden denn abgebaut, wenn man die Hefe länger arbeiten lässt?

28.02.2021 12:24
Antworten