Gemüserösti mit Kräuterquark


Rezept speichern  Speichern

die Rösti schmecken kalt und warm, auch beim Picknick o. ä.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.09.2011



Zutaten

für
300 g Möhre(n)
1 m.-große Kartoffel(n)
60 g Sojasprossen
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
evtl. Haferflocken, bei Bedarf
1 EL Öl zum Braten

Für den Dip:

200 g Magerquark
2 EL Mineralwasser
Salz
3 EL Kräuter, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Möhren schaben und die Kartoffeln schälen. Das Gemüse fein raspeln. Die Sojasprossen waschen und evtl. etwas kleiner schneiden. Beides mit den Eiern mischen (wenn es zu flüssig ist, feine Haferflocken zugeben) und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fett auf mittlerer Stufe erhitzen. Aus dem Gemüsegemisch kleine Pfannkuchen formen und im heißen Fett braten.

Für den Dip den Quark mit den Kräutern (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel oder Wildkräuter wie Knoblauchrauke, Giersch, junge Löwenzahn- oder Brennnesselblätter, Bärlauch) und den übrigen Zutaten verrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.