Gemüserösti mit Quarkdip


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

auch Gemüsepuffer

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (104 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.04.2008 354 kcal



Zutaten

für

Für die Rösti:

700 g Gemüse, z. B. Kartoffeln und Kürbis, Zucchini, Möhren etc.
1 Zwiebel(n)
2 EL Mehl
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
6 EL Öl zum Braten

Für den Dip:

250 g Quark
5 EL saure Sahne
1 Bund Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
354
Eiweiß
21,26 g
Fett
20,71 g
Kohlenhydr.
20,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Gemüse schälen, auf der Reibe grob raspeln. Zwiebeln abziehen und würfeln. Gemüse mit Mehl und Eiern vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Gemüseteig in der Pfanne in Öl jeweils 2 - 3 Minuten pro Seite knusprig braun braten.

Für den Dip Quark mit saurer Sahne, Schnittlauch, Pfeffer und Salz verrühren und zu den Röstis servieren.

Kann auch super mit Kindern gekocht werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Be6tina

Super tolles Rezept. Vielen Dank. Ich habe es wie folgt zubereitet: 1,5 fache Menge, 4 Eier, 3 dicke EL Mehl, 1 TL Gemüsebrühe ansonsten nach Rezept und 1 Packung Schafskäse zum Schluss reinbröseln und unterheben. Kartoffeln, Möhren und Zucchini genommen. Alles, zusammen mit 2 Zwiebeln in der Küchenmaschine grob geraspelt, mit dem Mehl vermischt. Die Eier mit den Gewürzen verrührt und zum Gemüse gegeben. Backpapier aufs runde Pizzablech 36 cm und mit Öl bestrichen. Dann Gemüsemasse drauf und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25 min gebacken. In den Quark kam 1 Bd. frische glatte Petersilie. Super leckeres Essen und Dank Küchenmaschine schnell zubereit.

03.09.2022 23:59
Antworten
FreudeDurchKochen

Ich habe das Rezept mit einer Freundin gemacht und es war echt mega lecker.Wir haben dazu noch ein Fladenbrot gegessen.Ist nur zu empfehlen

13.03.2022 13:08
Antworten
Geflügel

Uns haben die Gemüserösti gut geschmeckt. Ich habe Kartoffeln und Karotten genommen, dazu gab es Salat und Tzatziki. Mir waren die Rösti, trotz längerer Bratzeit, innen noch etwas zu weich, das tat dem Geschmack allerdings keinen Abbruch, ich habe zum Mehl dann auch noch Paniermehl gegeben, um den Teig fester zu machen. Das die Eier in den Teig müssen geht aus dem Rezept hervor, also auch für Anfänger kein Problem. 😉 Von mir 4⭐.

29.01.2022 10:14
Antworten
roseeb1971

Wirklich ein sehr wandelbares Rezept ! Für " Kochanfänger" jedoch meiner Meinung nach etwas unglücklich beschrieben... wenn man der Zutatenliste folgt gibt man vielleicht das Öl, das sicher zum Ausbacken gedacht ist ... in den Gemüseteig u. die Eier landen eventuell im Dip. Ein " Alter Hase " kommt bestimmt gleich klar, aber als REZEPT DES TAGES sollte etwas besser ausgegliedert sein ...

28.01.2022 15:24
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo roseeb1971, ich habe Deine Anregung aufgriffen und das Rezept überarbeitet. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.01.2022 16:38
Antworten
lisa59

Ich habe gestern Kartoffel-Möhren Röstti zum Züricher geschnetzeltes gemacht,.. einfach super lecker,.. Und wenn man keine eier hat,.. nicht schlimm,.. ich habe allerdings kein Mehl rein gemacht,.. einfach nur natur, man muss nur ein bisschen vorsichtig sein, aber sie fallen nicht auseinander,....

14.01.2009 13:01
Antworten
alexf82

Die Rösti sind superlecker, habe aber nur 2 Eier genommen, das Mehl weggelassen und dafür Haferflocken genommen. Gibt es jetzt öfter ;o)

14.01.2009 12:23
Antworten
jubafra

Hallo, das Rezept klingt sehr lecker. Einen Tipp zum Dip. Wir nehmen statt des Quark`s grichisches Sahnejoghurt. Das ist milder und schmeckt nicht so trocken. Den Sauerrahm kann man dann getrost weglassen. Gruß Jutta

14.01.2009 11:17
Antworten
perterlauch

Hallo Magiqua, heute ließen wir uns sehr leckere Gemüserösti (Kürbis, Karotte und Kartoffeln) schmecken. Zwei Eier genügtenuns allerdings, dafür haben wir keinen Gemüsesaft abgedrückt. Danke fürs Rezept, Fotos folgen. Liebe Grüße Sonja

09.01.2009 16:51
Antworten
tocotronik

lecker, wir waren gerade am essen, haben möhren und zucchini genommen. wollte gerne noch ein foto machen, aber mein mann war schneller mit dem besteck!!! ;-)

21.04.2008 15:57
Antworten