Beilage
Frucht
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tagliatelle mit Huhn-Birnen-Curry-Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 27.09.2011



Zutaten

für
2 Port. Tagliatelle
2 Becher Schlagsahne
1 Dose Birne(n), Hälften
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
3 TL Currypulver
100 ml Wasser
Salz und Pfeffer
2 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Birnen aus der Dose nehmen und in ca. 1-2 cm-große Würfel schneiden. Den Saft aus der Dose aufheben.
Die Hühnerbrust in mundgerechte Stücke schneiden, mit Öl, Salz, Pfeffer und einem TL Curry einlegen. Kann auch einige Stunden vorher passieren, damit das Fleisch gut durchzieht.

Die Tagliatelle wie gewohnt zuzubereiten.

Die Hühnerbrustwürfel in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten, bis sie rundum schön golden aussehen. Mit dem Wasser und der Hälfte des Birnensafts ablöschen und auf niedriger Stufe ca. 6-8 Minuten einköcheln lassen. 2-3 TL Curry hinzufügen und mit der Schlagsahne aufgießen und erneut aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. mehr Curry abschmecken.
Zum Schluss werden die Birnenstücke hinzugefügt und mit der Sauce aufgewärmt.
Mit den Nudeln servieren.

Tipp:
Anstatt Hühnerfleisch kann man auch andere Fleischsorten oder Mehresfrüchte verwenden, sowie zu den Birnen noch Pfirsiche oder Ananas nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Taniusha

Sehr schnell und schmeckt sehr köstlich !! Ich habe noch kerniger Senf zum Fleisch gegeben !!! Absolut zum empfehlen !

09.03.2017 18:46
Antworten