Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2011
gespeichert: 44 (0)*
gedruckt: 451 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,74/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Tasse Reis, (oder eben entsprechendes Getreide)
2 Tasse/n Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
Möhre(n), klein bis mittel
8 Blätter Borretsch, junger
2 EL Crème fraîche, oder Schmand
1 Schuss Essig, hell; z. B. Weißwein-, Kräuter- o. ä.
 n. B. Salz oder Kräutersalz
1 Stück(e) Gurke(n), etwa 10 cm
1/2  Paprikaschote(n), rot

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhre putzen und würfeln, mit dem Reis und der Brühe aufkochen und bei kleiner Hitze ausquellen lassen. Das dauert etwa 15-20 min. Achtung: Weizli o. ä. Produkte benötigen teils mehr Flüssigkeit und evtl. auch mehr Zeit, also lieber nochmal auf der Packung nachlesen!

Inzwischen den Borretsch waschen, abtrocknen, aufeinander legen, längs in Streifen und dann quer klein schneiden. Mit Creme fraiche, Essig und Salz verrühren.

Gurke und Paprika putzen und würfeln. Sobald der Reis gar ist, in einer Schüssel etwas abkühlen lassen und mit dem Gemüse mischen. Die Borretschcreme darüber geben und unterrühren. Bis zum Verzehr kalt und zugedeckt stehen lassen.

Mit geräuchertem Forellenfilet oder auch etwas Feta ergibt dieser Salat eine vollständige Mahlzeit - aber auch zu Frikadellen, Bratlingen oder so passt er gut. Durch den Borretsch ist der Salat zudem sehr erfrischend.

Variationen:
Als Gemüse kann man auch nur Gurke und Paprika verwenden. Auch Tomate oder Champignons passen gut zum Borretsch.
Man kann auch nur 1 EL Creme fraiche + 1 EL Joghurt verwenden. Die Borretschcreme kann man auch noch mit etwas Pfeffer, Zitronensaft, ein wenig Senf, etwas fein gehackter Zitronenmelisse oder so würzen.
Steht der Salat ein Weilchen, muss man evtl. noch etwas Brühe zugeben, weil der Reis nachquillt.
Dekorieren kann man den Salat mit Streifen von Borretschblättern oder auch mit den schönen blauen Borretsch-Blüten.