Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.09.2011
gespeichert: 33 (0)*
gedruckt: 320 (3)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2006
338 Beiträge (ø0,08/Tag)

Zutaten

4 Knolle/n Rote Bete, große, mit gleichem Durchmesser
  Für die Füllung:
1/2  Brötchen
Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Butter
200 g Hackfleisch, gemischt
  Salz
  Pfeffer
1/2 TL Paprikapulver, Delikatess-
4 EL Käse, gerieben (Gouda, Emmentaler oder Parmesan)
  Butter, zum Ausstreichen der Form
125 ml Fleischbrühe
250 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rote Bete ungeschält mit Wasser bedeckt ca. 45-60 Minuten gar kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken, Haut abziehen und jetzt erst den Stielansatz abschneiden. Die Knollen mit einem Löffel aushöhlen, so dass ein Rand von etwa 1-2 Zentimetern bleibt. Das ausgelöste Gemüse fein hacken.

Für die Füllung das Brötchen in wenig Wasser aufquellen lassen. Die geschälte, gehackte Zwiebel und die Knoblauchzehe in Butter andünsten. Abgekühlt mit dem Hackfleisch, dem ausgedrückten Brötchen, den Gewürzen, dem geriebenen Käse und dem kleingehackten Gemüseinneren vermischen.

In die ausgehöhlten Rote Bete-Knollen die Masse einfüllen und dann in eine gefettete Auflaufform setzen, wo sie seitlich nicht mehr viel Platz haben (oder einzeln in eine Suppentasse). Fleischbrühe und Sahne mischen und angießen. Wer es cremiger möchte, kann zuerst noch mit etwas Speisestärke binden. Zum Schluss auf die Hackfleischfüllung nach Belieben Butterflöckchen setzen.

Im Backofen bei 220 Grad Ober/Unterhitze (oder 200 Grad Heißluft) ca. 30 Minuten schmoren.

Wenn keine Bräunung gewünscht ist, mit Alufolie locker abdecken.