Braten
Europa
Festlich
Geflügel
Griechenland
Hauptspeise
Kartoffeln
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Köstliches Zitronenhähnchen

Harmonie von Hähnchen, Kartoffeln und Zitrone

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 455 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.09.2011



Zutaten

für
1 großes Brathähnchen (1,3 - 1,5 kg) oder 6 Hähnchenkeulen
3 Knolle/n Knoblauch
1 Bio-Zitrone(n), in Scheiben geschnitten
100 ml Zitronensaft, frisch gepresst
100 ml Olivenöl, gutes
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
2 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Oregano
1 kg Kartoffel(n)
Blätter Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen vorheizen auf 200 °C Ober-/Unterhitze.

Das Hähnchen in schöne Portionsstücke schneiden, oder Hähnchenkeulen verwenden. Alle Teile mit der Haut nach oben auf einem tiefen Backblech oder einer großen Auflaufform verteilen. Die Stücke rundum gut mit Salz und Pfeffer einreiben.

Zitronensaft mit dem Olivenöl in einen Schüttel- oder Mixbecher füllen. 1 TL Salz zufügen. Durch Schütteln mischen, bis die beiden Flüssigkeiten sich zu einer cremigen Sauce verbinden oder in einem Schüsselchen mit dem Schneebesen cremig aufschlagen.

Die Hühnerteile mit der Hälfte dieser Marinade übergießen. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten oder schälen, evtl. in Spalten schneiden, falls es größere Exemplare sind, und um das Fleisch auf dem Blech verteilen. Salzen und die Rosmarin- und Thymianzweige dazwischen legen. Die Knoblauchknollen ungeschält quer halbieren, mit der Schnittfläche nach unten um das Huhn verteilen. Die restliche Marinade über alle Zutaten träufeln.

Das Blech in den 200 °C heißen Backofen schieben und die Hähnchenteile etwa 40 Minuten braten. Dann Zitronenscheiben auf die Fleischstücke legen und einige Knoblauchhälften mit der Schnittseite nach oben umdrehen, damit diese leicht bräunen. Weitere 15 - 20 Minuten braten.

Vor dem Servieren fein geschnittenes frisches Basilikum darüber streuen. Das Innere des Knoblauchs drückt jeder wie er mag auf die Kartoffeln, es schmeckt köstlich und man hat danach keine Knoblauchfahne!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Prini72

Hab das Zitronenhähnchen (bis auf das Basilikum) 1 zu 1 so nachgekocht. Es war soooo lecker!!!! Ich hab dann am Ende des Hähnchens noch Weißbrotscheiben in die Soße im Bräter getunkt und den Knoblauch draufgestrichen... ein Gedicht!!!! Meine Kollegen waren heute nicht so begeistert, aber egal, das war es mir wert :) Wird auf jeden Fall bald wieder gemacht!!! Vielen Dank für das tolle Rezept!

06.02.2020 22:00
Antworten
_Arianne_

War das guad! Wir haben ein Maishähnchen für das Rezept genommen und halbiert. Die Zeit hat nicht ganz ausgereicht aber das kann man ja einfach prüfen. Ich glaube wir hatten die beiden halben Hendln zehn Minuten länger im Ofen. Geschmacklich ein Gedicht und so unglaublich saftig. Wir wollten gar nicht mehr das Essen aufhören :) Den Knoblauch haben wir nicht allen gegessen. Ich hab ihn jetzt in ein Marmeladenglas und mit Olivenöl bedeckt. Damit sollte er ein paar Tage halten und wird diese Woche auf jeden Fall weiter verarbeitet.

09.12.2019 20:25
Antworten
mydear

Unglaublich lecker und ganz einfach in der Zubereitung. Kurz gesagt: genial einfach - einfach genial!

29.11.2019 21:30
Antworten
JOESIE168

Toll, ich habe es mittlerweile 3 verschiedenen Gastgruppen vorgesetzt und alle waren überrascht wie toll es schmeckt , da es ja relativ schnell und einfach zuzubereiten ist. Morgen kommt dann das vierte Mal und ich bin sicher, es wird genauso gut ankommen, wie zuvor. Bei uns ist es gespeichert !

08.11.2019 22:05
Antworten
haumau

ich selber verwende eher selten ausschließlich Schenkel für dieses Rezept - wenn doch, dann ist es an jedem selber, diese entsprechend herzurichten. Im Gegenteil: meine Gäste hatten schon ausdrücklich Weißbrot geordert, um die köstliche Soße nicht zu verschwenden :) des weiteren habe ich für mich eine Variante gefunden, bei der ich zusätzlich Zucchini, Paprikas und Zwiebeln untermische, auch sehr beliebt...

07.11.2019 15:38
Antworten
Lunachiara

Hallo Elli, wir haben gestern geschlemmt ... dein Zitronenhähnchen ist sooo köstlich!! Auch jetzt im Herbst ist diese feine frische Zitronennote ein Gedicht. Vielen Dank für dieses Rezept, es ist wirklich zu empfehlen. Zudem ist es schnell zubereitet und kann sehr gut vorbereitet werden. Ein Gedicht ... aber das schrieb ich ja schon :-) LG Angie

26.10.2011 07:24
Antworten
bibibeate

Hallo Elli, da ist das Zitronenhähnchen freigeschaltet und ich hab es noch nicht bemerkt. Dabei ist das das köstlichste Hähnchenrezept, dass ich kenne. Könnte ich 10 Sternchen vergeben, ich würde es tun. Aber leider, leider musst du mit 5 Vorlieb nehmen. Danke, für dieses tolle Rezept. Gruß Bibi

20.10.2011 17:29
Antworten
Daysi666

Was ist mit 3 Knollen Knoblauch gemeint? Zehen?

30.09.2011 19:57
Antworten
ellik

Hallo Daisy, es sind Knollen gemeint, sonst hätte ich ja "Zehen" geschrieben :-)) , also das, was aussieht wie eine kleine Zwiebel. LG - Elli

10.10.2011 21:55
Antworten
FlowerBomb

Liebe Elli, endlich hast du dieses unglaubliche Rezept in die Datenbank eingetragen....freumireinlochindieMütze ;-) Nun möchte ich die Erste sein, die dir die höchste Sternchenzahl dafür gibt - mehr sind ja leider nicht möglich.... Habe dieses feine Gericht schon mehrfach zubereitet und wir sind immer wieder total begeistert von dem Geschmack und von dem herrlichen Duft, der durchs ganze Haus zieht, während das Zitronenhähnchen im Ofen vor sich hin schmurgelt. :-) Hab ganz herzlichen Dank für dieses tolle Rezept !!! Fotos sind unterwegs - ich hoffe, der CK nimmt wenigstens eines davon....;-) Liebe Grüße von Flower

24.09.2011 05:18
Antworten