Bewertung
(160) Ø4,69
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
160 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.09.2011
gespeichert: 12.312 (7)*
gedruckt: 51.289 (78)*
verschickt: 685 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.09.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Möhre(n), nicht zu dünn
20  Weintrauben, blaue
 etwas Petersilie
200 g Frischkäse

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhre in drei bis vier Millimeter dicke Scheibchen schneiden. Aus den Möhrenscheibchen mit je zwei Schnitten bis zur Mitte ein kleines Dreieck herausschneiden. Dreieck beiseitelegen (ergibt den Schnabel des Pinguins).
In eine kleinere rote Traube einen sehr kleinen Schlitz für den Schnabel schneiden und die Möhrenecke einstecken. Aus einer größeren Traube ein Drittel als Spalte ausschneiden. Den entstandenen Spalt sauber mit Frischkäse füllen (das gibt den Pinguinbauch). Die beiden Trauben auf einen Zahnstocher stecken (die kleine als Kopf oben, die große als Bauch unten) und unten die Karotten-Füße befestigen. Oben ein kleines Petersilienblättchen auf den Spieß schieben. Die restlichen Pinguine genauso herstellen. Pinguine auf einem Teller anrichten.

Die Pinguine machen sich sehr gut auf dem Partybuffet, toll auch für jeden Kindergeburtstag und sind zudem auch noch gesund.
Kleine Pinguine mit Traubenfrack und Karottenfüßchen
Von: Eliane Neubert, Länge: 1:44 Minuten