Backen
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Sahnetorte mit Eierlikör

sommerlich erfrischend und genial einfach zu machen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 23.09.2011 4280 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

2 m.-große Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Wasser

Für die Füllung: (Apfelfüllung)

4 große Äpfel
3 Spritzer Zitronensaft
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillegeschmack)
6 EL Zucker
2 Pck. Vanillezucker
100 ml Eierlikör
175 ml Wasser
2 Blatt Gelatine

Für die Füllung: (Sahnefüllung)

400 ml Sahne
250 g Magerquark
100 g Puderzucker
250 ml Eierlikör
2 Pck. Sahnesteif
5 Blatt Gelatine

Zum Verzieren:

50 g Kakaopulver

Nährwerte pro Portion

kcal
4280
Eiweiß
102,16 g
Fett
87,57 g
Kohlenhydr.
685,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 5 Minuten
Für den Biskuit das Wasser zu den Eiern geben und mit einem Rührgerät ca. 10 Min. schaumig schlagen. Dabei den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen, bis die Masse eine cremige, helle Konsistenz angenommen hat.
Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben. Anschließend sachte unterheben.
Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Eventuell glatt streichen.
Den Biskuit im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Während der Backzeit den Biskuit aber bitte im Auge behalten und gegebenenfalls früher oder auch erst später raus nehmen. Ich habe dieses Rezept bereits in drei verschiedenen Öfen gebacken und bei jedem Ofen hatte ich, bei gleicher Temperatur, unterschiedliche Backzeiten.
Nach der Backzeit den Biskuit kurz abkühlen lassen, vorsichtig den Springformring entfernen und auf eine Tortenplatte stürzen.

Für die Apfelfüllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Äpfel schälen, halbieren, das Kernhaus entfernen und anschließend mit einer Reibe auf grober Stufe hobeln. Die Apfelhobel nun mit dem Zitronensaft beträufeln und kurz unterrühren, damit sie bis zur weiteren Verarbeitung nicht braun werden.

Den Eierlikör mit dem Wasser vermischen und davon 4-5 EL verwenden, um darin das Puddingpulver und den Zucker aufzulösen. Die restliche Flüssigkeit zum Kochen bringen und von der Kochstelle nehmen. Das aufgelöste Puddingpulver zugeben und wieder auf die Herdplatte stellen. Unter ständigem Rühren weiter aufkochen bis die Flüssigkeit richtig andickt (geht recht flott). Von der Kochplatte nehmen, etwas abkühlen lassen und in dem noch gut warmen Pudding die aufgeweichte Gelatine einrühren. Weiter abkühlen lassen und dann die Apfelhobel unterrühren.
Um den Biskuitboden einen Tortenring legen und die Masse drauf verteilen, glatt streichen und in den Kühlschrank stellen.

Für die Sahnefüllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Quark (Zimmertemperatur) in eine Schüssel geben und mit dem Eierlikör sowie dem Puderzucker gut verrühren. Die Gelatine durch Erhitzen auflösen und kräftig in die Quarkmasse unterrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. 1/3 der Sahne in der Quarkmasse verrühren und die restlichen 2/3 gleichmäßig unterheben.

Die Sahnemasse nun auf der Apfelfüllung verteilen, glatt streichen und wieder in den Kühlschrank stellen.
Dort sollte sie einige Stunden stehen bis die Sahnemasse fest geworden ist.
Vorm Servieren noch Kakaopulver über die Torte sieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.