Zwetschgenkuchen mit Mohnquark + Butterstreuseln


Rezept speichern  Speichern

auch mit Kirschen, Aprikosen, Äpfeln lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.09.2011 14164 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Zucker
250 g Butter, zimmerwarm, weich
2 Ei(er)

Für den Belag:

75 g Öl, z. B. Sonnenblumenöl
50 g Milch
80 g Stärkemehl, oder 2 P. Puddingpulver
2 Ei(er)
500 g Quark, Magerquark
400 g Schmand, oder Creme fraiche
150 g Zucker
200 g Mohn, gemahlen
1.300 g Zwetschgen

Für die Streusel:

430 g Mehl
280 g Zucker
1 Prise(n) Salz
300 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
14164
Eiweiß
256,46 g
Fett
799,20 g
Kohlenhydr.
1,465,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für den Boden Mehl, Backpulver und Zucker vermischen. Die weiche Butter und die Eier zugeben, zu einem glatten Teig verkneten und ausrollen oder aufs tiefe Backblech (meins misst etwa 38x44 cm) drücken, dabei einen Rand formen.

Für den Mohnquark Öl, Milch und Stärke gut verschlagen. Dann Eier, Quark, Schmand, Zucker und Mohn unterrühren und die Masse auf dem Boden verteilen. Die Zwetschgen waschen, abtrocknen, halbieren, entsteinen und auf dem Mohnquark verteilen. Den Backofen auf etwa 180°C vorheizen.

Für die Streusel Mehl, Zucker und die Prise Salz vermischen. Die Butter zerlassen (nicht braten oder so - nur verflüssigen), untermischen und als Streusel auf den Zwetschgen verteilen. Den Kuchen etwa 30-40 min backen, bis Streusel und Rand/Boden leicht bräunen.

Wer mag, gibt noch etwas Vanillepulver (gemahlene Vanilleschote) oder abgeriebene Zitronenschale an die Quarkmasse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JackThePumpkinKing

Dieser Kuchen ist unglaublich lecker! Da ich keinen gemahlenen Mohn bekommen habe, ersetzte ich diesen durch 400g Mohnback, weshalb ich für die Füllung den Zucker wegließ und nur einen Schuss Milch dazugab. Hat wunderbar funktioniert! :)

14.09.2019 11:55
Antworten
Sauresfrüchtchen

Echt lecker und mal ein anderer Zwetschgenkuvhen. Ich habe die Hälfte aller Zutaten genommen und den Kuchen in einer runden Springform gebacken. Da ich keinen gemahlenem Mohn bekommen habe, habe ich eine Packung Mohnback genommen und den Zucker auf 3 EL reduziert. In die Streusel habe ich ebenfalls weniger Zucker gegeben und noch etwas Zimt.

08.09.2019 16:50
Antworten
Pinguinek

Der Kuchen ging beim Gemeindefest restlos weg. Mir hat auch ein gutes Kilo Zwetschgen gereicht.

15.09.2018 22:31
Antworten
Kati_1191

Das Rezept ist wirklich toll, der Kuchen hat mega gut geschmeckt und meine Familie sowie meine Arbeitskollegen waren begeistert. Ich habe statt des Stärkemehls 2 Packungen Vanillepudding genommen und in den Boden sowie zu den Streuseln ein Päckchen Vanillezucker. Die Zwetschgen hatte ich eingefroren (aus eigener Ernte) und habe sie bevor sie auf den Quark kamen noch mit 2 EL Zimt vermischt, das gibt eine leichte leckere Zimtnote. Ich werde den Kuchen auf jeden Fall noch mehrfach backen ~ danke für das tolle Rezept.

11.09.2018 12:34
Antworten
kastl

Hallo Purzel11, habe den Kuchen gerade heute gebacken und das bei 170°C Umluft eine Stunde. Ist top geworden. LG kastl

01.09.2018 16:46
Antworten
ulliya

Hallo, ich hab gestern dieses Rezept ausprobiert und es schmeckt sehr lecker. Allerdings hab ich es notgedrungen abwandeln müssen, da mein frisch gekaufter Quark schlecht war... Also hab ich aus der Not heraus eine Puddingcreme gemacht. Die Zutaten wie oben aus Öl, Milch, Zucker, Ei, Vanillepuddingpulver und Mohn. Dann wäre ja noch Quark und Creme fraiche dazu gekommen, das hab ich weggelassen, hab dafür die Masse mit Milch und etwas mehr Stärkemehl aufgekocht, so dass es eine Puddingartige Konsistenz hatte. Dann die Pflaumen und Streusel drauf und 40 min bei 170°C gebacken. Ich hatte übrigens nur eine Springform und daher das Rezept gedrittelt, das hat mengenmäßig perfekt gepasst. Ich denke, für meine Variante ohne Quark muss es dann gar nicht so viele Zutaten haben. Das nächste Mal werde ich wohl nur Puddingpulver mit Milch, Zucker und Mohn aufkochen. Oder ich probier's dann auch mal mit Quark und Creme fraiche ;-) Danke für das leckere Rezept. Foto wird hochgeladen. LG, Ulli

27.10.2012 18:40
Antworten
DonnaLuna

Hallo Baumfrau Habe für den Sonntagskaffee deinen leckeren Zwetschgenkuchen gebacken. Kommentar meiner Tochter: der schmeckt ja noch besser als er schon aussieht ! Zuerst hatte ich bedenken wegen dem Knetteig. Dachte bis zum Kaffeetrinken villeicht hätte ich doch besser nen Hefeteig gemacht und hätte ich doch nur Zucker zusätzlich auf die Zwetschgen gestreut.... Aber beim Sonntagskaffee haben alle begeistert gemeint das es keine bessere verwendungsmöglichkeit für unsere leckeren Zwetschgen gegeben hätte. Das Rezept ist einfach SPITZE ! Die einzigste Änderung die ich vorgenommen habe, ich habe Zimtstreusel (200g Mehl, 100g weiche Butter,100g Zucker und 1 Tl. Zimt )auf den Kuchen gegeben. Das Ergebnis ist locker 5 Sterne wert ! Danke fürs Rezept liebe Grüße.....die aNette

25.09.2012 18:45
Antworten
christina69zs

Hallo Baumfrau, als "Mohn-Fan" kann ich mich nur bei dir für dieses klasse Rezept bedanken! In die Quarkmasse habe ich (wg des Geschmacks) Vanillepuddingpulver gegeben. Hatte meine Zwetschgen kiloweise eingefroren, aber die 1000g waren auch ausreichend. Gibt´s bestimmt wieder!! LG Christina

28.01.2012 19:35
Antworten
bröserl1

Hallo, bei uns gab´s den Kuchen mit Äpfel ( geschält und geachtelt in die Mohnmasse gesteckt ) Sehhhr lecker !! Das nächste mal vielleicht halb mit Kirschen - halb mit Aprikosen - kann ich mir auch gut vorstellen. Den gibt´s mit Sicherheit bald wieder!! Danke für´s Rezept und liebe Grüße Bröserl

31.10.2011 10:19
Antworten
GDP

hallo baumfrau! kompliment! ein wirklich gelungenes rezept - schnell, unkompliziert und das wichtigste: der geschmack ist vom allerfeinsten - alle waren begeistert - ist schon in meine rezeptsammlung aufgenommen !!!!! lg gabi

11.10.2011 13:20
Antworten