Bewertung
(84) Ø4,51
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
84 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2011
gespeichert: 3.492 (1)*
gedruckt: 12.072 (38)*
verschickt: 88 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.09.2009
2.089 Beiträge (ø0,6/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Zwiebel(n), rote
4 EL Öl
 etwas Salz
50 ml Rotwein
150 ml Apfelsaft
2 EL Tomatenmark
 etwas Chilipulver, oder ein Stück frische Chilischote, klein geschnitten
1 Liter Fleischbrühe
1/4  Vanilleschote(n), aufgeritzt
 etwas Pfeffer
1 TL Majoran, getrocket
3 Scheibe/n Roggenbrot
100 g Crème fraîche
4 EL Sahne

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln häuten und in feine Ringe schneiden. 2 EL Öl in einem Bratentopf erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Salz 10 Minuten andünsten. Dabei immer wieder umrühren. 4 EL der angdünsteten Zwiebeln entnehmen und zur Seite stellen. Dann die restlichen Zwiebeln mit Rotwein aufgießen und einkochen lassen. Den Apfelsaft angießen und ebenfalls einkochen lassen. Dann kommt das Tomatenmark dazu, die Chilischote bzw. das Chili aus der Mühle und der Majoran und wird kurz mitgeröstet. Brühe angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten zugedeckt bei milder Hitze leicht kochen lassen.

Die Brotscheiben werden gewürfelt und im restlichen Öl in einer Pfanne mild geröstet. Das Brot etwas zur Seite schieben und die vorher zur Seite gestellten Zwiebeln in die Pfanne geben und mitrösten.

Die Suppe wird nun mit Creme fraiche, Sahne, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun wird die Vanilleschote entfernt. Anschließend wird die Suppe püriert.

Zum Anrichten die Suppe in Teller schöpfen und mit dem gerösteten Brot und den gebratenen Zwiebeln dekorieren.