Vegetarisch
Vegan
Backen
Kuchen
Vollwert

Kaffeekuchen aus grünen Erbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

glutenfrei, vegan

40 min. simpel 22.09.2011
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
200 g Mandel(n), süße
10 Mandel(n), bittere
500 g Erbsen, grüne ungeschält, mahlen
6 EL Kaffeebohnen, mit mahlen
3 Kardamomkapsel(n), mit mahlen
3 Körner Piment, mit mahlen
150 g Zucker, bis 200 g
1 Tüte/n Backpulver, f. 500 g Mehl
1 Prise(n) Salz
80 g Zuckerrübensirup
650 g Mineralwasser, kohlensäurehaltiges *


Zubereitung

Mandeln, süße und bittere, in einer trockenen Bratpfanne rösten bis sie duften, mahlen und fein pürieren bis das Eigenfett raustritt, in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
Grüne Erbsen, Kardamomkapseln, Pigmentkörner zusammen mahlen, mit Zucker, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen, mit zur Küchenmaschine und vermischen lassen. Rübensirup und Wasser langsam zur rührenden Maschine geben und gut verrühren lassen.

In eine mit Backpapier ausgelegte 30 cm Kastenbackform gießen, glatt schütteln, in den kalten Backofen bei ca. 150°C Heißluft und ca. 90 min backen, Nadelprobe.
Ideal wäre, den Kuchen 12 h ruhen zu lassen vorm Anschneiden.

Hinweis*
Wer statt mit einer Küchenmaschine nur mit einem Handquirl arbeitet, benötigt etwas mehr Wasser, der Teig sollte wie ein zähfließender Rührteig werden, lieber etwas mehr Wasser, geht dann besser auf.

Wer keinen Zuckerrübensirup nimmt kann auch Kardamom und Pigment weglassen.

Wenn man die Mandeln nicht fein püriert sondern nur gemahlen nimmt, haben diese eine andere Wirkung. Der Kuchen wird dann sehr trocken und krümelt bzw. fällt auseinander, dann ist es empfehlenswert höchstens 5-10 % der Trockenmasse an Nüsse zu nehmen.
Außerdem wird dann noch 150 –200 g laktosefreie Margarine benötigt, sonst ist der Kuchen zu trocken.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Verfasser




Kommentare